Sierra Leone

Blog-Übersicht

Sierra Leone

Von Mareike Haase am 10.11.2016 - 15:39

Sierra Leone – Auf dem Weg der Besserung

Ein Jahr nach dem Ende von Ebola in Sierra Leone leistet das Filmprojekt „Sierra Leone on the Mend“ seinen Beitrag dazu, die Traumata zu überwinden. ... mehr 
Von Caroline Kruckow am 23.09.2016 - 20:00

Studie: Warum scheiterte das Bioenergie-Projekt Addax?

Ein großes Investitionsvorhaben in Sierra Leone steht vor dem Aus: im Frühjahr 2016 verkündete Addax Bioenergy Sierra Leone, dass die Produktion seiner Bioethanolfabrik stillgelegt wird. Eine Studie weist nach, dass die beteiligten Entwicklungsbanken ihren eigenen Finanzierungsstandards nicht ausreichend nachgekommen sind. Für die Menschen vor Ort ist das Leben schwieriger geworden.

 ... mehr 
Von Andrea Müller-Frank am 22.07.2016 - 17:20

Sierra Leone braucht Gewaltprävention

Vom 11. bis 13. Juli 2016 organisierte die Brot für die Welt-Partnerorganisation Culture Radio gemeinsam mit Green Scenery eine nationale Konferenz unter dem Motto "Unser Land; Unser Recht; Unsere Verantwortung" in Freetown. Drei Tage lang diskutierten etwa hundert Teilnehmende zivilgesellschaftlicher Organisationen, Landbesitzer_innen und Vertreter_innen ländlicher Gemeinden  sowie zahlreiche Medienvertreter_innen und internationale Experten und Expertinnen über die bevorstehende Landreform in Sierra Leone und deren Nutzen für die lokale ländliche Bevölkerung.

 ... mehr 
Von Caroline Kruckow am 10.06.2016 - 15:43

Unsichere Zukunft in Makeni

"Was passiert mit unserem Land, nun da Addax fort ist?" Das fragen sich die lokalen Dorfbewohnerinnen und Betroffenen in der Makeni Region im Nordosten Sierra Leones, in der Addax Bioenergy Sierra Leone/ ABSL, ein Tochterunternehmen der Schweizer Addax + Oryx Group seit 2009 Land geleast hat, um auf rund 11.000 ha Z

 ... mehr 
Von Andrea Müller-Frank am 20.03.2016 - 13:13

Ankunft der Westafrika Karawane in Dakar: Die Mobilisierung geht weiter!

Nach 17 Tagen, mehr als 2000 Kilometer Wegstrecke ist die Westafrika -Karawane für die Sicherung der Zugangsrechte lokaler Gemeinden und vulnerabler Gruppen zu Wasser, Land und bäuerliches Saatgut in Dakar (Senegal) zu Ende gegangen. Der Zug  startete am 4. März in der burkinischen Hauptstadt Ouagadougou, führte über Bamako (Mali) nach Dakar (Senegal). An mehr als zehn Haltestellen, zahlreichen Demonstrationen und Dialogforen, schlossen sich mehr Basisorganisationen und soziale Bewegungen der Karawane an.

 ... mehr 
Von Isabelle Uhe am 04.12.2015 - 14:36

Lehren aus dem Kampf gegen Ebola

Ein Netzwerk von Partnerorganisationen von Brot für die Welt aus Liberia und Sierra Leone, hat in der Folge des zweijährigen Kampfes gegen die Ebola-Epidemie die eigene Arbeit und die Situation in den Ländern reflektiert und veröffentlichte dazu eine Erklärung.

 ... mehr 
Von Rudolf Buntzel am 10.07.2015 - 11:58

Ebola Auswirkungen auf die Gesellschaft

FECCIWA, der westafrikanische Kirchenrat, hat die Studie zu den Auswirkungen von Ebola auf die Ernährungssicherung in den 3 betroffenen Ländern Westafrikas angeregt. In Kooperation mit Ihnen habe ich die bestehenden Studien - primär internationaler Organisationen - gesichtet.

 ... mehr 
Von Sonja Weinreich am 23.04.2015 - 13:12

Interview mit Shecku Mansaray zur Ebola-Krise in Sierra Leone

Shecku Kawusu Mansaray, Berater und früherer Direktor der Sierra Leone Adult Education Association (SLADEA) in Freetown und ein langjähriger Partner von Brot für die Welt, berichtet über die Ebola-Epidemie in Sierra Leone.

 

Welche Auswirkungen hatte Ebola?

 ... mehr 
Von Caroline Kruckow am 04.02.2015 - 17:00

Studie zu Landgrabbing in Sierra Leone veröffentlicht

Trotz der Ebola-Krise geht das Landgrabbing in Sierra Leone weiter. Eine Vielzahl von Akteuren versucht dem etwas entgegenzusetzen. Brot für die Welt analysiert in einer Studie in welchem Kontext das Landgrabbing voranschreitet und wer die Akteure im Landsektor Sierra Leones sind.

 ... mehr 
Von Gisela Schneider - Difäm e.V. am 31.01.2015 - 21:06

Ebola: Aufbauarbeit in Sierra Leone nach der Epidemie

Dr. Gisela Schneider, Direktorin des Difäm - Deutsches Institut für Ärztliche Mission e.V. ist in Sierra Leone unterwegs, um gemeinsam mit den lokalen Partnern des Difäm nach der Ebola-Epidemie den Weg zu einer langfristigen Verbesserung der Gesundheitsversorgung im Land zu ebnen.

 ... mehr 
Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden