Übersicht

Blog-Beiträge von Eike Zaumseil

Referent für Klima und Landwirtschaft

Von Eike Zaumseil am 25.10.2016 - 09:00

Gefährliche Rechenspiele beim Klimaschutz

Um die Pariser Klimaziele trotz schwacher Ambitionen vieler Staaten für den Klimaschutz noch zu erreichen, sollen große Mengen an Kohlendioxid nachträglich aus der Atmosphäre entfernt werden. Ein neuer Bericht von Brot für die Welt verdeutlicht Risiken und Grenzen dieser Strategie.  ... mehr 
Von Eike Zaumseil am 13.10.2016 - 10:35

Agrarwende statt Freihandel im Kampf gegen die Klimakrise

In einer im August 2016 veröffentlichten Studie hat das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung die ökonomischen Folgen des Klimawandels auf die Landwirtschaft sowie die Rolle des internationalen Agrarhandels als mögliche Klimaanpassungsmaßnahme modelliert. Die Studie legt den zweifelhaften Schluss nahe, dass eine stärkere Liberalisierung der Agrarmärkte einen wichtigen Beitrag zur Ernährungssicherheit in Zeiten des Klimawandels leisten könne.

 ... mehr 
Von Eike Zaumseil am 12.09.2016 - 14:15

Schwacher Klimaschutzplan birgt doppeltes Risiko

Geht es beim Klimaschutz nicht schnell voran, müssen der Erdatmosphäre die überschüssigen Treibhausgase später wieder entzogen werden. Klimaschutz und Armutsbekämpfung drohen dadurch in einen schweren Konflikt zu geraten.  

 ... mehr 
Von Eike Zaumseil am 02.12.2015 - 02:16

Bäume pflanzen reicht nicht aus

Böden und Wälder geraten bei den Klimaverhandlungen immer stärker ins Visier von Ländern, die nach Alternativen zur Reduktion ihrer fossilen Emissionen suchen.

 ... mehr 
Von Eike Zaumseil am 30.11.2015 - 09:51

Die Agrarlobby mischt beim Pariser Klimagipfel kräftig mit

Die großen Agrar- und Lebensmittelkonzerne haben sich in der Klimadebatte so geschickt in Stellung gebracht, dass selbst die fossile Rohstofflobby neidisch werden könnte

 ... mehr 
Von Eike Zaumseil am 21.09.2015 - 08:00

Klima und Landwirtschaft: Breites Bündnis warnt UNO vor „Climate-Smart Agriculture“

Die internationalen Prozesse zum Thema Klimawandel und Landwirtschaft befinden sich aktuell in einer Phase, in der wichtige Richtungsentscheidungen für die Zukunft getroffen werden. Im Rahmen der Klimaverhandlungen werden erhebliche Finanzmittel bereitgestellt, die zum Großteil in den besonders vom Klimawandel betroffenen Agrarsektor fließen werden. Dies bietet dort die Chance für einen ökologischen Wandel, birgt aber auch die Gefahr, dass Produktionsmodelle zementiert werden, welche die bestehenden Probleme eher verschärfen als sie zu lösen.

 ... mehr 
Von Eike Zaumseil am 02.12.2014 - 05:36

Start der Weltklimaverhandlungen in Lima

Die Chancen stehen gut, dass in Lima die entscheidenden Weichen für ein neues Klimaabkommen gestellt werden. Allerdings ist das wichtigste Ziel der Verhandlungen weiter weg gerückt.

 ... mehr 
Von Eike Zaumseil am 22.09.2014 - 04:36

New York: Größte Klimademo der Geschichte

Eine halbe Million Menschen weltweit haben heute ein starkes Signal an den am Dienstag in New York stattfindenden Klimagipfel gesandt, endlich entschieden gegen den Klimawandel vorzugehen. Allein in Manhattan sind mehr als 300.000 Menschen zur größten Klimademonstration aller Zeiten zusammengekommen. Sie wurden von Uno-Generalsekretär Ban Ki-Moon und dem neuen Klimabotschafter Leonardo DiCaprio angeführt.

 ... mehr 
Von Eike Zaumseil am 17.09.2014 - 11:37

Klima und Landwirtschaft – Kurswechsel statt Scheinlösungen

Auf dem Klimagipfel in New York soll eine Allianz für klima-intelligente Landwirtschaft aus der Taufe gehoben werden. Sie ist jedoch wenig ambitioniert und birgt viele Gefahren.

 ... mehr 
Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden