Blog-Beitrag

Rechte an geistigem Eigentum

Von Michael Frein am 20.10.2009 - 16:24
Michael FreinEhemaliger Mitarbeiter

Das TRIPS-Abkommen über Rechte an geistigem Eigentum bevorteilt die Reichen.

Der TRIPs-Vertrag schützt Rechte auf geistiges Eigentum. Das Abkommen über "Trade Related Aspects of Intellectual Property Rights" verpflichtet alle WTO-Mitglieder, Importe zu kontrollieren und geistiges Eigentum auch auf nationaler Ebene zu schützen.

Während die Industrieländer an einem weitgehenden Patentschutz interessiert sind, fordern die Entwicklungsländer Ausnahmeregelungen, die ihrer ökonomischen Situation besser entsprechen. Denn:

  • Patentiertes Saatgut fördert die Abhängigkeit der Kleinbauern von Saatgutkonzernen.
  • Viele arme Menschen können sich lebensnotwendige Medikamente nicht mehr leisten, weil sie patentiert sind - und dadurch viel zu teuer.

Blog Übersichten

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden