Info-Seite

Filmförderung

Das Evangelische Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit (EZEF) ist die Fachstelle für Filmarbeit und begleitet die von Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst geförderten Filme in der Phase der Produktion und danach durch die Kooperation mit Filmverleihern bzw. durch die Herausgabe der Filme im DVD-Format für die Bildungsarbeit.


Von anderen Kulturen erzählen
Großvater und Enkel (Abdul Ghani, Jawan Mard Homa Youn) im Afghanischen Film "Erde und Asche". Der Film ist beim Evangelischen Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit im Verleih.

Die Filme geben kritische Einblicke in lokale, regionale wie globale Zusammenhänge und regen zum Nachdenken an.

Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst

  • entscheidet, welche Filme gefördert werden
  • finanziert in erster Linie die Produktion von Filmen
  • finanziert den Ankauf von Filmen, die das EZEF oder die evangelischen Medienzentralen verleihen und vertreiben
  • vergibt für innovative Projekte Autorenstipendien
  • unterstützt Recherchereisen bei entwicklungspolitisch vordringlichen Themen

EZEF

  • berät Regisseurinnen und Regisseure, die ihr Projekt fördern lassen möchten
  • beurteilt Anträge gemeinsam mit Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst
  • ist Ansprechpartner für Filmschaffende
  • verleiht und verkauft die geförderten Filme im nichtgewerblichen Bereich
  • schließt im Namen von Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst Lizenzverträge für den nichtkommerziellen Filmverleih ab

Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst fördert Filmemacherinnen und Filmemacher aus Deutschland, Europa und Entwicklungsländern. In ihren Filmen berichten sie über die Folgen der Globalisierung, erzählen Ereignisse aus dem Alltag und tragen dazu bei, andere Länder besser zu verstehen.

Webseite des EZEF

Webseite der Evangelischen Medienzentralen

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden