Klima, Energie und Umwelt

Blog-Übersicht

Klima, Energie und Umwelt

Frank Schultze / Zeitenspiegel

Die fortschreitende Umweltbelastung, die sich besonders in dem bereits jetzt spürbaren Klimawandel abzeichnet, zerstört natürliche Lebensgrundlagen. Die in Armut lebenden Menschen, besonders in den Ländern des Südens, sind für den Klimawandel nicht verantwortlich, aber sind die Hauptleidtragenden des Klimawandels.
Brot für die Welt, gemeinsamen mit Partnern aus dem globalen Süden, setzt sich gegenüber Politik und Wirtschaft für mehr Klimagerechtigkeit und eine umfassend nachhaltige Umweltpolitik ein.

Themen Team

Sabine Minninger
Referentin für Klimapolitik
Annegret Zimmermann
Referentin für verantwortlichen Tourismus und Mobilität
Dr. Joachim Fünfgelt
Referent für Klima- und Energiepolitik
Von Sabine Minninger am 02.03.2017 - 17:12

G20-Partnerschaft für Klimarisikoversicherungen?

Die von der Bundesregierung ins Leben gerufene Initiative InsuResilience soll auf der Agenda des G20-Gipfels verankert werden. Deutschland wirbt innerhalb der G20-Staaten für die finanzielle Unterstützung von Klimarisikoversicherungen für die ärmsten Menschen zur Abfederung gegen Klimarisiken. ... mehr 
Von Dr. Joachim Fünfgelt am 02.03.2017 - 15:54

Neue Kurzstudie: Ambition, Teilhabe und Wirkung

Mit dieser Kurzstudie legen Brot für die Welt und die Friedrich Ebert Stiftung konkrete Vorschläge zur Ausgestaltung der NDC-Partnerschaft vor, damit diese transformativ wirken und zum Katalysator von Ambition, Teilhabe und Wirkung bei der Umsetzung nationaler Klimabeiträge (NDCs) werden kann. ... mehr 
Von Stig Tanzmann am 28.11.2016 - 15:44

Climate-Smart Agriculture und die Konzerne

Die Rolle der Saatgutkonzerne im Konzept Climate-Smart Agriculture wird erst deutlich, wenn man genauer auf das Engagement der Düngemittelkonzerne in der Global Alliance for Climate-Smart Agriculture schaut. ... mehr 
Von Sabine Minninger am 18.11.2016 - 22:10

Klimakonferenz-Bilanz: Make Climate Great Again

Der Hammer ist gefallen in der marokkanischen Stadt Marrakesch und damit ist die 22. Klimakonferenz (COP22) beendet. Sabine Minninger kommentiert den Ausgang des Treffens. ... mehr 
Von Andreas Behn am 18.11.2016 - 19:05

Audio: Parisabkommen wird mit Leben gefüllt

Die Bilanz der Klimakonferenz von Marrakesch ist positiv, sagt Klimaexpertin Sabine Minninger. Bei der Ausgestaltung der Regeln des Pariser Abkommens gab es Fortschritte. Doch für klimabedingte Schäden und Verluste fehlt es immer noch an konkreten Geldzusagen.  ... mehr 
Von Andreas Behn am 16.11.2016 - 16:21

Audio: Lücken in der Klimafinanzierung

In Sachen Klimafinanzierung herrscht in Marrakesch bestenfalls vorsichtiger Optimismus, sagt Alexander El Alaoui, Referent für ethisches Investment von Brot für die Welt. Positiv ist, dass einige Staaten finanzielle Zusagen gemacht haben, darunter auch Deutschland. ... mehr 
Von Dr. Joachim Fünfgelt am 16.11.2016 - 13:48

NDC-Partnerschaft in Marrakesch ins Leben gerufen

Die Umsetzung der nationalen Klimaziele im Rahmen des Pariser Klimaabkommens stellt Entwicklungsländer vor Herausforderungen. Damit die Transformation zu einem kohlenstoffarmen Entwicklungspfad zum Erfolg wird, hat die Bundesregierung gemeinsam mit Marokko eine NDC-Partnerschaft ins Leben gerufen. ... mehr 
Von Ulrike Schumacher am 15.11.2016 - 16:24

COP22 - Erste Klimademo in Marokko

Am Sonntag fand im Rahmen der UN-Klimaverhandlungen COP22 die historisch erste Klimademo Marokkos statt. Unter interessierten und freundlichen Blicken der Einwohner zogen Mitglieder von Brot für die Welt und der ACT Alliance gemeinsam mit mehreren tausend Teilnehmern durch die Straßen Marrakeschs.  ... mehr 
Von Johannes Grün am 15.11.2016 - 16:14

Dem Trump-Faktor trotzen

Bei der UN-Klimakonferenz wird trotz Verunsicherung an der Umsetzung des Paris-Abkommens gearbeitet – wenn auch in kleinen Schritten. Deutschland engagiert sich international, bleibt aber bei den eigenen, nationalen Klimaschutz-Ambitionen verhalten. ... mehr 
Von Andreas Behn am 15.11.2016 - 13:52

Audio: Marokko löst Deutschland als Vorreiter ab

Marokko hat Deutschland als Musterbeispiel für eine Energiewende abgelöst, sagt Johannes Grün, Referatsleiter Wirtschaft und Umwelt bei Brot für die Welt. Mit den von beiden Ländern angestoßenen NDC-Partnerschaften unterstützt Deutschland zwar den Ausbau erneuerbarer Energien im globalen Süden. ... mehr 
Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden