Blog-Beitrag

Brot für die Welt Jugend plant für 2019

Nachdem der Jugendausschuss beim Youthtopia 2018 im September neu gewählt wurde, fand nun unser erstes Wochenend-Treffen vom 30. November bis 02. Dezember in Frankfurt am Main statt. Gemeinsam haben wir die Weichen für das kommende Jahr von Brot für die Welt Jugend gestellt.
Von Johannes Küstner am 20.12.2018 - 11:59
Johannes KüstnerReferent für Bildung
+49 (0) 30 65211-1809E-Mail: johannes.kuestner@brot-fuer-die-welt.de
mehr zur Person

Brot für die Welt Jugendausschuss 2018/2019
Brot für die Welt Jugendausschuss 2018/2019

Bericht vom Orgatreffen vom 30.11.-2.12. in Frankfurt von Stefanie Kottmann für Brot für die Welt Jugend

Unser Jugendausschuss (JA) von Brot für die Welt besteht nun aus Karin Wildberger (Kaiserslautern), Dorina Diesing (Vorsitzende, Hannover), Jonas Sakolowski (Hannover), Cynthia Mungo Shey (Berlin/ Bamenda, Kamerun), Benjamin Dörfel (Berlin), Stefanie Geist (Berlin), Lena Rohde (Berlin), Marc-André Bechtold (Vorsitzender, Heidelberg) und Stefanie Kottmann (Freiburg). Bei unserem ersten Orga-Wochenende haben wir viel diskutiert, organisiert und überlegt, aber auch der Spaß kam für unsere bunt gemischte Gruppe von Jugendvertretern und -vertreterinnen nicht zu kurz. Gemeinsam haben wir uns mit Jugendlichen aus dem bisherigen Jugendausschuss getroffen und mit der Amtsübergabe direkt begonnen, die wichtigsten Weichen für das kommende Jahr von Brot für die Welt Jugend zu stellen. Der Jugendbildungsreferent von Brot für die Welt, Johannes Küstner, hat uns dabei tatkräftig unterstützt.

Große Pläne für 2019

Wir haben viel vor im nächsten Jahr. Hier berichten wir von unseren Projekten, die in 2019 besonders wichtig sind:

Jahresthema: Kinder- und Jugendrechte

Wir haben beschlossen, dass „Kinder- und Jugendrechte“ nächstes Jahr der Themenschwerpunkt von Brot für die Welt Jugend wird. Dennoch kann es auch Veranstaltungen und Material zu anderen Themen geben. Der Themenschwerpunkt als Orientierung ermöglicht Synergien zwischen  Regionalseminaren, Materialerstellung und Youthtopia zu nutzen.

Mitgliedschaft und Aktionsgruppen

Ab 2019 soll es möglich sein bei Brot für die Welt Jugend Mitglied zu werden und sich so mit anderen Engagierten zu vernetzten. Außerdem laden wir zur Gründung von lokalen Aktionsgruppen ein. Eine gemeinsame Aktion für Kinderrechte kann dafür ein guter Start sein. Dazu findet ihr bald mehr auf unserer Homepage.

100 Million: Free! Safe! Educated!

Die globale Kampagne soll weltweit Kinderrechte stärken und ausbeuterische Kinderarbeit beenden. Brot für die Welt Jugend beteiligt sich an der Kampagne, die durch den indischen Friedensnobelpreisträger Kailash Satyarthi initiiert wurde. In Deutschland geht es vor allem darum, Unternehmen gesetzlich zu verpflichten,  auch bei Zulieferern Kinderarbeit wirksam zu verhindern. Bereits beim Auftakt im November haben aus dem JA Lena, Dorina und Benjamin mitgewirkt und so das Thema erfolgreich in den Bundestag gebracht. Beim JA-Wochenende haben wir gemeinsam den Film „The Price of Free“ gesehen. Die Doku über den Kampf gegen Kinderarbeit in Indien hat uns sehr mitgerissen und motiviert auch in unserem Land aktiv zu werden. Eine Projektgruppe des Jugendausschusses wird nächstes Jahr die weltweite Kampagne 100 Million begleiten und verschiedene Aktionen umsetzen.

Kirchentag

Wir werden beim evangelischen Kirchentag in Dortmund vom 19. bis 23. Juni 2019 dabei sein! Im Zentrum Jugend gestalten wir vom 20.-22.6. einen großen Stand von Brot für die Welt Jugend mit Bäckerei, Spielen und Riesengemälde. Als Jugendausschuss wollen wir dabei mit vielen Jugendlichen ins Gespräch kommen und alle Interessierten für entwicklungspolitisches Engagement und faire, nachhaltige Visionen begeistern.

Bildungsmaterial

Bildung soll Spaß machen und (etwas) bewegen! Deshalb  werden wir uns um ansprechende Bildungsmaterialien kümmern. Der JA will entwicklungspolitische Spiele entwerfen. Außerdem sind ein Online-Tool zum politischen Handabdruck und ein Material zu „Glaube und Weltverantwortung“ in Planung.

Youthtopia

Wir haben Youthtopia 2018 ausgewertet. Wir freuen uns sehr darüber, dass die eilnehmenden die Veranstaltung insgesamt wieder sehr gut bewertet haben. Besonders wichtig waren den Teilnehmenden die gute Gemeinschaft, das Kennenlernen von internationalen Teilnehmenden und engagierten Jugendlichen, die vielseitigen, anregenden Workshops und die Straßenaktion. Wir haben aus den Evaluationsbögen aber auch viele Verbesserungsideen mitgenommen.

Unser Youthtopia 2019 ist vom 30.08. bis 01.09. geplant. Bis zum nächsten JA-Treffen vom 15. bis 17. Februar in Berlin wird der Veranstaltungssort für das nächste Youthtopia festgelegt.

Social Media

Wir haben am JA-Wochenende auch über unsere Seiten auf Instagram und Facebook gesprochen. Besonders wichtig ist uns dabei, dass die Beiträge für euch wirklich interessant, aktuell und spannend sind. Daher freuen wir uns jederzeit über konstruktives Feedback. Wir brauchen Euch! Eine relativ kleine Zielgruppe, dennoch quer aus Deutschland und sogar international bekommt unsere Posts bisher mit, wir wollen aber noch weitere begeisterte und motivierte junge Leute erreichen - also teilt unsere Seite gerne mit euren Freunden und Bekannten!  :)

Demo und Termine

Es gibt im ganzen Land wichtige Demos, spannende Seminare und gute Aktionen. Dafür pflegen wir für euch den Terminkalender auf unserer Seite. Dort sind die Termine für die nächsten 3 Monate eingetragen. Ein Höhepunkt im Januar: Die „Wir-haben-es-satt“ Demo am 19. Januar in Berlin. Kommt alle nach Berlin (oder Tübingen) und macht mit! Habt ihr auch noch Termine für Veranstaltungen, Demos oder Kongresse? Dann schreibt sie uns.

 

Bildergalerie: 

Brot für die Welt Jugendausschuss 2018/2019

© Johannes Küstner / Brot für die Welt

 

Lena, Benjamin, Kailash und Dorina nach einem gemeinsamen Mittagessen in Berlin

Brot für die Welt Jugend trifft Kailash Satyarthi

© Kathrin Harms / Brot für die Welt

 

 

Blog Übersichten

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden