Übersicht

Blog-Beiträge von Dr. Julia Duchrow

Leitung Referat Menschenrechte und Frieden
Ich leite das Referat Menschenrechte und Frieden. Das Referat beschäftigt sich unter anderem mit dem Schutz von Partnern vor Verfolgung, mit den Themen Stärkung der Zivilgesellschaft, Migration und Entwicklung, der Stärkung von wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechten, der Haftbarmachung von Unternehmen für Menschenrechtsverletzungen, der zivilen Konfliktbearbeitung und dem Thema Frieden und Entwicklung. Nach dem Abschluss meiner Doktorarbeit zum völkerrechtlichen Minderheitenschutz war ich vor meiner Tätigkeit bei Brot für die Welt zehn Jahre asylpolitsche Referentin bei Amnesty International.

Von Dr. Julia Duchrow am 07.07.2017 - 10:46

G20 und der Schutz der Zivilgesellschaft

CIVICUS fordert in einem Beitrag von Cathal Gilbert, dass es an der Zeit ist, den Schutz der Zivilgesellschaft in den Diskussionen des G20-Gipfels in den Mittelpunkt zu stellen und die aktuellen Angriffe auf den Raum der Zivilgesellschaft zu stoppen. ... mehr 
Von Dr. Julia Duchrow am 12.05.2017 - 21:07

Zehn Überzeugungen zu Flucht und Integration

Die Kammer Migration und Integration der EKD veröffentlicht wichtige Überzeugungen in Zeiten von Rechtspopulismus und Ausgrenzung. ... mehr 
Von Dr. Julia Duchrow am 04.04.2017 - 17:02

Zivilgesellschaft weltweit unter Druck

Der weltweite Monitor der Zivilgesellschaft von CIVICUS zeigt auf, welchen Freiraum die Zivilgesellschaft in einem Land hat. Nur 3 % der Weltbevölkerung lebt in Ländern, in denen Versammlungs- und Meinungsfreiheit garantiert sind. ... mehr 
Von Dr. Julia Duchrow am 14.03.2017 - 23:28

Opfer von Habré machen Mut

Der Kampf gegen Straflosigkeit ist nicht vergebens. ... mehr 
Von Dr. Julia Duchrow am 13.10.2016 - 00:13

Hochkommissar für Menschenrechte ehrt Gewinner des Martin Ennals Award 2016

Anlässlich der Preisverleihung zum diesjährigen Martin Ennals Award hat der Hochkommissar für Menschenrechte der Vereinten Nationen Zeid Ra`ad Al Hussein gestern in Genf den wichtigen Beitrag, den MenschenrechtsverteidigerInnen für die Stärkung von Menschenrechte spielen, hervorgehoben.

 ... mehr 
Von Dr. Julia Duchrow am 30.05.2016 - 13:30

Verurteilung Habrés schreibt Rechtsgeschichte

Der ehemalige tschadische Diktator Hissène Habré wurde von einem außerordentlichen Gerichtshof in Dakar wegen seiner Verbrechen zwischen 1982 und 1990 zu lebenslänglicher Haft verurteilt. Das langwierige juristische Verfahren hat Rechtsgeschichte geschrieben, kommentiert Julia Duchrow, Leiterin des Menschenrechtsreferats von Brot für die Welt.

 ... mehr 
Von Dr. Julia Duchrow am 24.03.2016 - 21:41

Abschottung, Abschreckung - und Verdrängung

Aus den Augen, aus dem Sinn – so lautet das Motto, nach dem die EU ihre Flüchtlingspolitik organisiert. Trauriger Höhepunkt dessen ist der Türkei-Deal vom 18. März.

 ... mehr 
Von Dr. Julia Duchrow am 17.12.2015 - 22:25

Menschenrechtsrat beschließt Untersuchung von Gewalttaten in Burundi

Der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen hat am heutigen Donnerstag, dem 17. Dezember 2015, in einer Sondersitzung beschlossen, dass eine Expertenkommission die jüngsten gewaltsamen Ereignisse in Burundi untersuchen soll, um weitere Gewalt zu verhindern.

 ... mehr 
Von Dr. Julia Duchrow am 07.10.2015 - 18:59

Martin Ennals Award geht an Ahmed Mansoor

Der Martin Ennals Award geht in diesem Jahr an Ahmed Mansoor aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Der internationale Preis zeichnet einmal im Jahr herausgehobene Menschenrechtsaktivisten aus, die sich häufig unter großen Gefahren für ihre Freiheit, Leib und Leben für andere Menschen und ihre Rechte einsetzen.

 ... mehr 
Von Dr. Julia Duchrow am 30.03.2015 - 04:50

Zivilgesellschaftliche Handlungsräume erweitern und besetzen – Tunesien, Ägypten, Uganda

Teilhabe und Partizipation standen im Mittelpunkt der Veranstaltung : „Expand and Defend Civil Society Space“, zu der Brot für die Welt gemeinsam am 26.3.2015 im Rahmen des Weltsozialforums gemeinsam mit Action Aid, Civicus, dem Euro- Mediteranian Human Rights Network und dem Cairo Institute for Human Rights  eingel

 ... mehr 
Von Dr. Julia Duchrow am 27.01.2015 - 13:34

Bundestag ist gefordert: Menschenrechtsinstitut absichern

Das Deutsche Institut für Menschenrechte, das 2001 vom Bundestag eingerichtet wurde, wird im März seinen international  wichtigen "A-Status" verlieren, wenn seine Unabhängigkeit nicht gesetzlich garantiert wird. Doch darüber gibt es in der Regierungskoalition Streit. Brot für die Welt sagt: Das Institut braucht eine gesetzliche Grundlage, die dessen Unabhängigkeit stärkt!

 ... mehr 
Von Dr. Julia Duchrow am 07.10.2014 - 18:30

Alejandra Ancheita erhält den Martin-Ennals-Preis

Alejandra Ancheita, die Direktorin der Brot für die Welt-Partnerorganisation ProDESC, wird für ihre Menschenrechtsarbeit in Mexiko ausgezeichnet. Sie unterstützt unter anderem indigene Gemeinden, deren Landrechte durch Betreiber von Windparks bedroht werden.

 ... mehr 
Von Dr. Julia Duchrow am 03.11.2013 - 11:41

Pilgerreise in Korea

Am Wochenende begaben sich die Teilnehmenden auf eine Pilgerreise mit koreanischen Christen und besuchten die Umgebung von Busan, Seoul und Inseln wie Jeju.

 ... mehr 
Von Dr. Julia Duchrow am 03.11.2013 - 11:31

Eindrucksvoll: Vier Frauen stellen ihren Kontinent Asien vor

Ein Höhepunkt der ersten Woche der Ökumenischen Versammlung war das Plenum zu Asien.

 ... mehr 
Von Dr. Julia Duchrow am 03.11.2013 - 11:16

Im Ökumenischen Gespräch 21 wird der Paradigmenwechsel gefordert

Im Ökumenischen Gespräch 21 zu „ Zum Dienste verpflichtet: Diakonie und Entwicklung in einer sich schnell verändernden Welt“ wurden die Herausforderungen für die Entwicklungszusammenarbeit in einer sich veränderten Welt diskutiert.

 ... mehr 
Von Dr. Julia Duchrow am 09.10.2013 - 13:12

Joint Mobile Group erhält Martin Ennals Award

Am 8. Oktober 2013 hat die russische „Joint Mobile Group“ den diesjährigen Martin Ennals Award in Genf erhalten.

 ... mehr 
Von Dr. Julia Duchrow am 10.06.2013 - 09:47

Kein Raum für die Zivilgesellschaft in Ägypten

Zur Zeit wird in Ägypten ein Gesetzesentwurf beraten, der laut Einschätzung von 40 Nichtregierungsorganisationen die Arbeit ausländischer Menschenrechtsorganisationen und weiterer, durch Mittel aus dem Ausland finanzierte Gruppen, stark beeinträchtigt wird. Weiterhin kann durch das Recht der NGOs auf Erlangung von Informationen reglementiert werden. Diese problematische Entwicklung wurde mit der am 04. Juni 2013 erfolgten Verurteilung verschiedener Mitarbeitender der Konrad Adenauer Stiftung und der Schließung fünf weiterer ausländischer Organisationen bereits angedeutet.

 ... mehr 
Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden