Übersicht

Blog-Beiträge von Francisco Marí

Francisco MaríReferent für Welternährung, Agrarhandel, Meerespolitik
+49 (0) 30 65211-1822E-Mail: francisco.mari@brot-fuer-die-welt.de

Von Francisco Marí am 18.01.2012 - 10:51

EU-Agrarreform als Chance zum Systemwechsel nutzen

Die Antibiotika-Resistenzen im Essen beweisen, dass die industriefreundliche Agrarpolitik der Bundesregierung gescheitert ist. Im Rahmen der Kampagne "Meine Landwirtschaft" rufen über 90 Organisationen dazu auf, am 21. Januar für einen Systemwechsel in der Agrarpolitik auf die Straße zu gehen. EED-Landwirtschaftsreferent Stig Tanzmann betont vor allem die entwicklungspolitischen Auswirkungen der Agrarpolitik: "Ob die Bundesregierung glaubwürdig den Hunger in der Welt verringern will, werden wir daran messen, ob Aigner die angekündigte Proteinstrategie umsetzt und heimische Eiweißfuttermittel mit politischen Mitteln etabliert. Solange für Massentierhaltung hierzulande rund sechs Millionen Tonnen Soja aus Ländern des Südens importiert werden und Dumping-Exporte aus Deutschland nach Afrika gelangen, bedient die Bundesregierung einseitig die Agrarindustrie."

 ... mehr 
Von Francisco Marí am 18.12.2011 - 19:15

„Wir fordern mehr Informationen über die Nutzung unserer Fischerei-Ressourcen“

Der afrikanischen Kleinfischereiverband CAOPA veranstaltete vom 22.-24.11.2011 in Mbour (Senegal) ein Seminar zum Thema „Die Transparenz im Sektor Meeresfischerei in Afrika“. Teilnehmer waren CAOPA-Vertreter aus 14 afrikanischen Ländern, sowie von Partnerorganisationen wie dem EED und anderen international tätigen NGOs aus Entwicklungspolitik und Ökologie.

 ... mehr 
Von Francisco Marí am 14.10.2011 - 14:27

Fisch ist keine Privatsache

Deutsche wie westafrikanische Kleinfischer sehen sich durch die beständige Ausweitung der industriellen Fischerei mit ihren Überkapazitäten und ökologisch bedenklichen Fangmethoden bedroht.

 ... mehr 
Von Francisco Marí am 10.08.2011 - 14:25

Industrielle Fischerei zerstört Lebensgrundlage in Nord und Süd

Aus Anlass der heutigen Fischereiministerkonferenz der norddeutschen Länder in Kiel fordern die Entwicklungsorganisationen EED und Fair Oceans von den Ministern, sich bei der EU dafür einzusetzen, dass die EU-Hochseeflotte auch außerhalb der europäischen Gewässer nachhaltig fischt und nicht die Nahrungssicherheit de

 ... mehr 
Von Francisco Marí am 13.07.2011 - 14:29

Neue EU-Fischereipolitik verfängt nicht

Die erneuerte „Gemeinsame Fischereipolitik“ der Europäischen Union ist für die Entwicklungsländer ein Desaster, teilte der Evangelische Entwicklungsdienst (EED) heute in Bonn mit.

 ... mehr 
Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden