Blog-Beitrag

Ökumenisches Zeichen: Wasserbild fürs neue Haus

Von Carolin Callenius am 13.06.2013 - 09:47
Carolin CalleniusEhemalige Mitarbeiterin

Bildübergabe im Konferenzraum
Bridget Eli Adzo Ben-Naima, Vorsitzende des Ökumenischen Wassernetzwerks (links) und Luis Gallegos, UN-Botschafter aus Ecuador (rechts) übergeben das Bild an Brot für die Welt-Präsidentin Cornelia Füllkrug-Weitzel (mitte).

Im Namen des ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) übergaben die Vorsitzenden des ökumenischen Wassernetzwerkes der Präsidentin von Brot für die Welt, Pfarrerin Cornelia Füllkrug-Weitzel, ein Gemälde zum Thema Wasser für das neue Bürogebäude in Berlin. Das ökumenische Wassernetzwerk ist Teil des ÖRK. Schon seit seiner Entstehung 2006 ist Brot für die Welt Teil des Netzwerks. Das Netzwerk ist ein Zusammenschluss von Kirchen und kirchlichen Organisationen, die sich für die Verwirklichung des Menschenrechts auf Wasser und Sanitärversorgung einsetzen. Vom 10. bis 12. Juli fand eine Strategische Konsultation des ökumenischen Wassernetzwerkes in Berlin statt.

Blog Übersichten

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden