Blog-Beitrag

Verschwenden beenden - Kochen mit Brot

Von Johannes Küstner am 19.02.2013 - 18:36
Johannes KüstnerReferent für Bildung
+49 (0) 30 65211-1809E-Mail: johannes.kuestner@brot-fuer-die-welt.de
mehr zur Person

Ein bewussterer Umgang mit Lebensmitteln rückt immer mehr in die öffentliche Aufmerksamkeit. Seit Januar hängen sogar Plakate von Brot für die Welt in den Straßen, die das Thema prominent in die Fläche tragen. Das darf ruhig ein klein wenig provokativ sein. Da sieht man die Gebetsworte "Unser täglich Brot.." vor einem Brotberg. Auf dem Foto einer mit Lebensmitteln gefüllten Mülltonne wird gefragt "Darf´s ein bisschen mehr sein?". Am besten gefällt mir aber das Plakat mit den einzelnen Obst- und Gemüsesorten und dem Wortspiel "verschwenden". Das "sch" ist durchgestrichen. Aus "verschwenden" wird so "verwenden". Das ist die zentrale Botschaft: Ressourcen sind knapp. Die EU importiert 20 Prozent der Lebensmittel. Wir wollen das Verschwenden beenden und Lebensmittel sorgsam verwenden.

Die Botschaft tut Not. Deutsche geben durchschnittlich nur noch 11 Prozent ihres Einkommens für Lebensmittel aus. Was billig ist, ist Vielen nicht viel wert. Unser Hauptnahrungsmittel Brot ist hierzulande Sinnbild für Nahrung. Schon die Bäckereien mit ihren am Abend oft noch vollen Regalen haben einen Rücklauf von 10 Prozent und mehr. Dabei gibt es viele gute Ideen, z.B. Happy Hour vor Ladenschluss und Vortagsbäckereien. Auch in Haushalten wandert altes Brot viel zu oft in die Tonne. Das muss nicht sein. Man kann so viel daraus machen – mit ein bisschen Kreativität. Das hat sich auch Tainá Guedes gedacht. Für die Köchin und Lebensmittelkünstlerin gehören Nahrung und Kunst zusammen. Für ihr Projekt „Kochen mit Brot“ hat sie hat gesammelt und experimentiert. Herausgekommen ist ein Buch mit 34 Rezepten. Vorspeisen, Hauptspeisen und Nachspeisen. Alles aus Restbrot. Ihre Botschaft macht Freude: Achtsamkeit hat mit Kreativität zu tun. Das tut uns allen gut.

Bildergalerie: 

Projekt „Kochen mit Brot“: Lebensmittel sind zum Wegwerfen zu schade. Wie Essen wirklich auf dem Teller statt in der Tonne landet, lässt sich lernen. Immer mehr Bücher geben dazu Tipps.
Projekt „Kochen mit Brot“: Lebensmittel sind zum Wegwerfen zu schade. Wie Essen wirklich auf dem Teller statt in der Tonne landet, lässt sich lernen. Immer mehr Bücher geben dazu Tipps.
Projekt „Kochen mit Brot“: Lebensmittel sind zum Wegwerfen zu schade. Wie Essen wirklich auf dem Teller statt in der Tonne landet, lässt sich lernen. Immer mehr Bücher geben dazu Tipps.
Projekt „Kochen mit Brot“: Lebensmittel sind zum Wegwerfen zu schade. Wie Essen wirklich auf dem Teller statt in der Tonne landet, lässt sich lernen. Immer mehr Bücher geben dazu Tipps.
Projekt „Kochen mit Brot“: Lebensmittel sind zum Wegwerfen zu schade. Wie Essen wirklich auf dem Teller statt in der Tonne landet, lässt sich lernen. Immer mehr Bücher geben dazu Tipps.
Projekt „Kochen mit Brot“: Lebensmittel sind zum Wegwerfen zu schade. Wie Essen wirklich auf dem Teller statt in der Tonne landet, lässt sich lernen. Immer mehr Bücher geben dazu Tipps.
Projekt „Kochen mit Brot“: Lebensmittel sind zum Wegwerfen zu schade. Wie Essen wirklich auf dem Teller statt in der Tonne landet, lässt sich lernen. Immer mehr Bücher geben dazu Tipps.
Projekt „Kochen mit Brot“: Lebensmittel sind zum Wegwerfen zu schade. Wie Essen wirklich auf dem Teller statt in der Tonne landet, lässt sich lernen. Immer mehr Bücher geben dazu Tipps.
Projekt „Kochen mit Brot“: Lebensmittel sind zum Wegwerfen zu schade. Wie Essen wirklich auf dem Teller statt in der Tonne landet, lässt sich lernen. Immer mehr Bücher geben dazu Tipps.

Blog Übersichten

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden