Bündnis Entwicklung Hilft

Blog-Übersicht

Bündnis Entwicklung Hilft

Bündnis Entwicklung Hilft

Das Bündnis Entwicklung Hilft ist ein Zusammenschluss der sieben Hilfswerke Brot für die Welt,  Christoffel-Blindenmission, Kindernothilfe, medico international, Misereor, terre des hommes und Welthungerhilfe. In Notsituationen und bei Katastrophen wird das Bündnis aktiv und leistet akute und langfristige Hilfe. Dabei arbeiten die Bündnismitglieder eng mit einheimischen Partnerorganisationen zusammen. Die Partner sind sehr wichtig, denn die Menschen am Ort wissen am besten, welche Hilfe sie benötigen. Die Mitglieder des Bündnisses agieren weiterhin eigenständig. Gemeinsam eingeworbene Spenden werden zu gleichen Teilen unter den Bündnis-Organisationen aufgeteilt. Alle Organisationen besitzen das DZI-Spendensiegel.

Internetseite des Bündnisses

Von Mirjam Dubbert am 25.08.2016 - 11:16

Nepal: Wiederaufbau von Radiostationen

Durch die Erdbeben wurden 2015 viele lokale Radiostationen in Nepal beschädigt. Mirjam Dubbert über die Soforthilfe durch den Brot für die Welt-Partner AMARC. ... mehr 
Von Internetredaktion am 25.08.2016 - 10:58

WeltRisikoBericht 2016: Infrastruktur spielt in Katastrophen Schlüsselrolle

Eine unzureichende Infrastruktur und nicht belastbare Logistikketten erhöhen substantiell das Risiko, dass aus einem extremen Naturereignis eine Katastrophe wird.

 ... mehr 
Von Internetredaktion am 17.02.2016 - 17:06

Flüchtlingen auf Dauer Perspektiven bieten

Die Mitglieder des Bündnis Entwicklung Hilft fordern in der Bundespressekonferenz zum Thema „Fluchtursachen“ Solidarität mit Schwächeren. Ohne Hilfe vor Ort stünde Europa vor deutlich größeren Herausforderungen.

 ... mehr 
Von Internetredaktion am 17.11.2015 - 13:41

WeltRisikoBericht 2015: Krisen und Katastrophen machen Hunger

In welchem Zusammenhang stehen Ernährungssicherheit und Katastrophenrisiko? Diese Frage steht im Zentrum des WeltRisikoBericht 2015 vom Bündnis Entwicklung Hilft, dem Brot für die Welt angehört, und dem Institut für Umwelt und menschliche Sicherheit der Universität der Vereinten Nationen.

 ... mehr 
Von Internetredaktion am 03.09.2015 - 14:38

Ermutigende Bereitschaft, für Flüchtlinge zu spenden

Auf der Pressekonferenz „Hilfe für Menschen auf der Flucht“ haben die Mitglieder des Bündnis Entwicklung Hilft das große Engagement der Bevölkerung gegenüber Flüchtlingen gelobt.

 ... mehr 
Von Internetredaktion am 16.09.2014 - 15:46

Weltrisikobericht: Urbanisierung birgt erhebliche Gefahren

Der weltweite Trend zur Verstädterung birgt nach Einschätzung von Experten erhebliche Risiken für die Menschen in Ballungsräumen. Im Jahre 2050 werden voraussichtlich zwei Drittel der Weltbevölkerung, geschätzte 6,5 Milliarden Menschen, in Städten leben.

 ... mehr 
Von Internetredaktion am 14.08.2014 - 14:13

Spendenaufruf mit der ARD

Bei großen Katastrophen rufen das Bündnis Entwicklung Hilft und Aktion Deutschland Hilft in der ARD gemeinsam zu Spenden auf. Die Spendenkontonummer lautet: DE30 3702 0500 0000 0092 92.

 ... mehr 
Von Internetredaktion am 14.08.2014 - 13:49

Bündnis Entwicklung Hilft bittet um Spenden für die Menschen im Nordirak und in Syrien

Unter dem Stichwort "Flüchtlingshilfe Irak/Syrien" ruft das Bündnis Entwicklung Hilft zu Spenden für die in den genannten Regionen betroffene Bevölkerung auf (Quelle Bild: Grossmann/Misereor).

 ... mehr 
Von Internetredaktion am 07.08.2014 - 14:01

Bündnis-Mitglieder bitten um Spenden

Die Bündnis-Hilfswerke Brot für die Welt, Christoffel-Blindenmission, medico international und Misereor rufen zu Spenden für die Nothilfe in Gaza auf.

 ... mehr 
Von Internetredaktion am 27.06.2014 - 14:22

Bündnis-Hilfswerke unterstützen Flüchtlinge im Nordirak

Die Bündnis-Hilfswerke medico international und Misereor kommen den Flüchtlingen vor dem ISIS-Terror im nördlichen Irak zur Hilfe. Hunderttausende sind auf der Flucht, leiden unter der extremen Hitze mit Temperaturen von bis zu 50 Grad Celsius im Schatten und dem großen Wassermangel.

 ... mehr 
Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden