Weltsozialforum

Blog-Übersicht

Weltsozialforum

Das dreizehnte Weltsozialforum findet vom 9. bis 14. August 2016 im kanadischen Montreal statt. Das Weltsozialforum ist ein Gegengipfel zum Weltwirtschaftsforum, das jährlich in Davos stattfindet. Brot für die Welt gehört seit der Gründung des Weltsozialforums im Jahr 2001 zu den Unterstützern des Forums.

Von Francisco Marí am 05.04.2018 - 22:01

Das Weltsozialforum lebt, aber…

Das 13. Weltsozialforum (WSF) fand vom 13. bis 17. März 2018 im brasilianischen Salvador de Bahia statt. Veranstaltet wurde es von einem großen Kollektiv aus Bewegungen, Netzwerken, NROs, AktivistInnen und Studierenden aus der Stadt Salvador und dem Bundesstaat Bahia.

 ... mehr 
Von Andreas Behn am 17.03.2018 - 15:51

Industrielle Landwirtschaft bedroht Cerrado-Region

Industrielle Landwirtschaft und Bergbau gefährden das ökologische Gleichgewicht in der Matopiba-Region im Nordosten Brasiliens. Die wirtschaftliche Erschließung der abgelegenen Gegend droht einen Kampf um Wasservorkommen auszulösen, sagt Ruben Siqueira von der katholischen Landpastorale CPT. ... mehr 
Von Andreas Behn am 17.03.2018 - 00:27

„WSF zuhause erleben – networking machts möglich“

Um bei einem WSF dabei zu sein, muss nicht gereist werden. Nur wenig Kommunikationstechnik ist notwendig, um sich Zuhause an Veranstaltungen zu beteiligen. Die Initiative „WSF-Extension“ macht Teilhabe in Form eines Netzwerks möglich, sagt Pierre George, der bei Caritas International aktiv ist. ... mehr 
Von Sven Hilbig am 16.03.2018 - 20:31

Unser Wohlstand auf dem Rücken Lateinamerikas

Handelsabkommen sind für Entwicklungsländer nur zukunftsfähig, wenn sie deren Wirtschaft diversifizieren. EU- MERCOSUR -Vertrag würde hingegen ihre Rolle als Rohstofflieferanten verfestigen. Die Folge: strukturelle Abhängigkeit, eine negative Handelsbilanz, zunehmende Umwelt- und Landkonflikte. ... mehr 
Von Andreas Behn am 15.03.2018 - 19:04

„Netzwerken für Frauenrechte“

Viele von uns, die sich in ihren Ländern für Frauenrechte einsetzen, sind hier beim Weltsozialforum in Salvador. Ich bin hier, um von anderen zu lernen, um Erfahrungen auszutauschen und um gemeinsame Aktivitäten zu planen, sagt Lebogang Ngobeni von der südafrikanischen Frauenorganisation WoMin. ... mehr 
Von Andreas Behn am 15.03.2018 - 16:05

Mord an Menschenrechtlerin in Rio

Brot für die Welt ist erschüttert über die Ermordung von Marielle Franco, einer Abgeordneten der linken Partei PSOL, in Rio de Janeiro und solidarisiert sich mit dem Dachverband der brasilianischen Frauenorganisationen, AMB. Eine Stellungsnahme von Tina Kleiber, Mitglied des Brasilienteams. ... mehr 
Von Andreas Behn am 14.03.2018 - 14:23

„Den Konzernen Paroli bieten“

Das Weltsozialforum ist ein wichtiger Treffpunkt der sozialen Bewegungen. Es ist eine einzigartige Gelegenheit für Aktivisten, Menschenrechtsorganisationen und Opfergruppen, sich auszutauschen und zukünftige Aktivitäten zu planen, sagt die Kolumbianerin Maria Isabel Cubides vom Netzwerk FIDH. ... mehr 
Von Francisco Marí am 14.03.2018 - 04:42

WSF 2018: Widerstand für neue Politikkonzepte

Das WSF ist nach fast 10 Jahren zurück in das Gründungsland der Weltsozialforen zurückgekehrt. Brasilien ist aber 2018 ein anderes Land. Es ist eine andere Stimmung. Es ist auch eine andere Stadt.

 ... mehr 
Von Francisco Marí am 18.08.2016 - 09:34

Weltsozialforum 2016: Kritik, Bilanz und Perspektiven

Das Weltsozialforum 2016 in Montreal ist zuende. 30.000 Teilnehmende beteiligten sich an den lebhaften Diskussionen über eine gerechte Weltordnung. Francisco Marí zieht Bilanz.

 ... mehr 
Von Francisco Marí am 14.08.2016 - 19:30

Weltsozialforum: Vielfalt gemeinsam Denken!

Die großen Vorlesungssäle waren nur selten ganz gefüllt. In den vielen Gebäuden der verschiedenen Universitäten von Montreal ging es ruhig und sachlich her. Vielleicht auch deswegen, weil teilweise die Übersetzung fehlte und deshalb alle zwang, sich gut gegenseitig zuzuhören.

 ... mehr 
Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden