Übersicht

Vorübergehend-Beschäftigten-Stellen

Die Unterstützung von Personalstellen in der entwicklungsbezogenen Bildungsarbeit bildet einen Schwerpunkt in der Inlandsförderung von Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst. Kirchen und ihre Bildungseinrichtungen, Nichtregierungsorganisationen und Aktionsgruppen sollen in die Lage versetzt werden, Fachpersonal für die Bildungsarbeit beschäftigen zu können. Personalstellen sind zentral für den Erhalt der Professionalität, der Qualität, des Profils und der Kontinuität der Arbeit.
In der Personalförderung stehen vier Förderlinien zur Verfügung. Eine davon sind „Vorübergehend-Beschäftigten-Stellen“. Diese ermöglichen es Bildungseinrichtungen, Informationsstellen oder Aktionsgruppen, Bildungsmaßnahmen zu entwickeln und durchzuführen, die mit vorhandenen Kapazitäten nicht zu realisieren wären.
Die Zuschüsse für "Vorübergehend Beschäftigte" sind für klar definierte Aufgaben und Projekte zu beantragen. Die geförderten Stellen sollen bei ihren Trägerorganisationen Arbeitsbereiche in der Bildungsarbeit neu aufbauen, verstärken oder zu Schwerpunktthemen arbeiten.
Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst kann maximal zwei Drittel der Personalkosten, jedoch nicht mehr als 18.000 Euro im Jahr übernehmen. Eine Stelle wird maximal drei Jahre gefördert.

tabs

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden