FAQ

Wie unterscheiden sich die unterschiedlichen Programme für Fachkräfte?

Folgende Kriterien müssen Bewerbende für eine Vermittlung erfüllen. Prüfen Sie bitte selbst:

Junior-Fachkraft

  • Alter etwa 25 bis 30 Jahre
  • abgeschlossene Berufsausbildung und Zusatzqualifikation
  • bei Handwerk oder Landwirtschaft Abschluss der Meisterprüfung
  • Berufspraxis, auch Praktika und Beschäftigungen während des Studiums, Studienaufenthalte
  • Grundkenntnisse einer der folgenden Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Spanisch
  • Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der EU oder der Schweiz
  • Ökumenisch entwicklungspolitisches und ehrenamtliches Engagement
  • christliche Grundhaltung und Bereitschaft zur Mitarbeit im kirchlichen Umfeld              
  • Lernfähigkeit, Toleranz und Respekt vor Fremden, Fähigkeit zur qualifizierten Zusammenarbeit mit Menschen anderer Kulturen

Bitte bewerben Sie sich mit den entsprechenden Unterlagen direkt auf ausgeschriebene Stellen unter https://info.brot-fuer-die-welt.de/fachkraefte/stellenangebote

 

Fachkraft

Wir vermitteln nur Fachkräfte nach Übersee mit abgeschlossener Berufsausbildung und wenigstens zweijähriger Berufspraxis, für einen Einsatz von mindestens dreijähriger Dauer.

  • Mindestalter 25 Jahre
  • Sie haben ein Hoch- oder Fachhochschulstudium abgeschlossen bzw. Ihren Meisterbrief erhalten
  • bei Handwerk oder Landwirtschaft Abschluss der Meisterprüfung
  • Mindestens zwei Jahre Berufspraxis nach Ausbildungsabschluss
  • Grundkenntnisse einer der folgenden Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Spanisch
  • Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der EU oder der Schweiz
  • christliche Grundhaltung und Bereitschaft zur Mitarbeit im kirchlichen Umfeld
  • Lernfähigkeit, Toleranz und Respekt vor Fremden, Fähigkeit zur qualifizierten Zusammenarbeit mit Menschen anderer Kulturen

Bitte bewerben Sie sich mit den entsprechenden Unterlagen direkt auf ausgeschriebene Stellen unter https://info.brot-fuer-die-welt.de/fachkraefte/stellenangebote

 

Reintegrations-Fachkräfte

Das Reintegrationsprogramm richtet sich an Fachkräfte aus Afrika, Asien und Lateinamerika, die in Deutschland leben und in ihr Herkunftsland zurückkehren möchten. Wichtig ist uns, dass sich die Teilnehmenden am Reintegrationsprogramm während ihres Aufenthaltes in Deutschland mit den Aufgaben und Problemen der Entwicklungszusammenarbeit auseinandergesetzt und sich aktiv für den weltweiten Aufbau einer gerechten und überlebensfähigen Gesellschaft eingesetzt haben.

Um als Fachkraft im Reintegrationsprogramm vermittelt zu werden, müssen folgende persönliche Voraussetzungen gegeben sein:

  • Eingang der Bewerbung spätestens ein Jahr vor der geplanten Rückkehr in das Herkunftsland, damit ausreichend Zeit für das Bewerbungs- und Bewilligungsverfahren vorhanden ist
  • Ausschließliche Staatsangehörigkeit eines Staates in Afrika, Asien oder Lateinamerika. Dies gilt auch für den Ehegatten bzw. die Ehegattin
  • Der erklärte Wille, auf Dauer in das Herkunftsland zurückzukehren, um dort zur Überwindung von Not und Armut beizutragen
  • Nachgewiesenes kirchlich-entwicklungspolitisches Interesse und Engagement
  • Mindestens zweijähriger Aufenthalt in Deutschland und gute Deutschkenntnisse
  • Abschluss eines entwicklungsrelevanten Studiums oder einer anderen entwicklungsrelevanten Ausbildung
  • Für eine dreijährige Laufzeit zusätzlich: mindestens zweijährige Berufserfahrung

Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen und an einer Vermittlung im Reintegrationsprogramm interessiert sind, dann bitten wir zuerst nur um Zusendung eines tabellarischen Lebenslaufes unter bewerbung@due.org. Wir werden nach Eingang gerne Ihre Vermittlungschancen prüfen.

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden