Info-Seite

Partnerschaftsprojektefonds

Der "Partnerschaftsprojektefonds" (PPF) von Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst unterstützt kirchliche Partnerschaftsgruppen in Deutschland bei ihrer Projektarbeit in Ländern des globalen Südens durch Projektberatung, Qualifizierung und finanzielle Förderung- und stärkt dadurch das globale Lernen und Handeln von Partnerschaftsgruppen in Nord und Süd.


Die Weisheit wohnt nicht nur in einem Haus!
(Afrikanisches Sprichwort)

Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst fördert kleinere Entwicklungsprojekte, die im Dialog von kirchlichen Partnerschaftsgruppen und deren Partnergruppen in den Ländern des globalen Südens entwickelt werden.

Das sind beispielsweise:

  •  Fortbildungen und Trainings
  •  Projekte im Gesundheits- und Sozialbereich
  •  Aufklärungsmaßnahmen
  •  Anschaffung von Lernmaterialien
  •  kleine Infrastrukturmaßnahmen
  •  Einkommen schaffende Programme
  •  Klein-Kredit-Systeme
  •  ländliche Entwicklung
  •  ökologischer Landbau verbunden mit fairem Handel
  •  zivilgesellschaftliche Aktivitäten
  •  Kampagnen, zum Beispiel zum Thema Menschenrechte

Die Projekte sollen so angelegt sein, dass ihr Ziel innerhalb von zwei Jahren Laufzeit erreicht ist. Das Projektziel muss mit den Zielen von Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst im Einklang stehen.

Dabei sollen die Lernerfahrungen, die durch die Projektzusammenarbeit mit den Partnern gewonnen werden in das entwicklungsbezogene Engagement der Kirchenkreispartnerschaft eingebunden werden. Planungs- und Auswertungsseminare können unter Umständen gesondert gefördert werden.

Zur Antragstellung und Abrechnung

Tabs Group

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden