Übersicht

Referent/in Finanzielle Förderung (100%)

Wir suchen zum 1. Dezember 2017 für den Bereich Internationale Programme von Brot für die Welt, Abteilung NOKAP, Referat Südostasien und Pazifik des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V.in Berlin eine/n

Referent/in Finanzielle Förderung (100%)

Ausschreibungsziffer 1018, Ordnungsnummer BI 3.2.5

befristet bis zum 31.12.2019

Die Abteilung und ihre Referate sind für die Förderung von Projekten und Programmen im Rahmen der finanziellen, personellen Förderung und fachlichen Beratung von lokalen Partnerorganisationen sowie der regionalspezifischen Lobby- und Advocacy Arbeit in den genannten Regionen zuständig. Hierfür werden Finanzmittel der Aktion „Brot für die Welt“, des Bundes, des Kirchlichen Entwicklungsdienstes sowie der Europäischen Union eingesetzt.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Erarbeitung des Förderprogramms unter Berücksichtigung aller Förderinstrumente, Jahresplanung, Monitoring, Berichterstattung im Zuständigkeitsbereich
  • Bearbeitung von Förderprojekten von hervorgehobener Bedeutung und Komplexität, Prüfung von Trägern und Projektanträgen auf entwicklungspolitische Bedeutung und Durchführbarkeit/Wirtschaftlichkeit,  Sicherstellung des Bewilligungsverfahrens, inhaltliche und finanzielle Begleitung bis Projektabschluss, einschließlich projektbezogenem Partnerdialog
  • Beitrag aus dem Zuständigkeitsbereich zur Entwicklung der Strategie des Referates / der Abteilung
  • Sicherstellung der ordnungsgemäßen Mittelbelegung und - bewirtschaftung und Abstimmung im Referat
  • Identifizierung der Projekte, deren Bearbeitung in der Projektbearbeitung zugeordnet werden kann
  • Führung projektübergreifender, entwicklungspolitischer Dialoge mit Partnerorganisationen
  • Steuerung lokaler Beratungsstrukturen, Umsetzung von Methoden, Instrumenten, Qualifizierungen im Land / in der Region
  • Koordination von Lobby- und Advocacyarbeit im Austausch mit Partnerorganisationen sowie ökumenischen und entwicklungspolitischen Institutionen in der Region
  • Unterstützung der Vernetzung der Anwaltschaftsarbeit der Partnerorganisationen mit Akteuren in Deutschland / Europa / weltweit
  • Außenvertretung in Absprache mit der Referatsleitung
  • Mitarbeit in Arbeitsgruppen der Sekundärstruktur, aktiver Informationsaustausch im Referat sowie Kommunikation mit relevanten Abteilungen
  • Unterstützung der Öffentlichkeits- und Gemeindearbeit zur Region, Mitarbeit bei Kampagnen und in der Lobby Arbeit des Werkes
  • ggf. Sonderaufgaben außerhalb des üblichen Arbeitsbereiches

Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikation in relevantem Fach
  • mehrjährige entwicklungsbezogene Berufserfahrung mit längerem Arbeitsaufenthalt in Asien, (bevorzugt in Südostasien)
  • Kenntnisse in den Bereichen Menschenrechte, Armutsbekämpfung, Demokratieförderung erwünscht
  • Praktische Erfahrungen in der Lobby- und Advocacy-Arbeit auf nationaler und internationaler Ebene
  • sehr gute Kenntnisse in Betriebswirtschaft und Projektmanagement
  • sehr gute Kenntnisse der inhaltlichen und entwicklungspolitischen Projektprüfung und Bearbeitung
  • Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • gute Kenntnisse der Ökumene und der Entwicklungspolitik sowie Genderkompetenz
  • Analysefähigkeit, Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Lernbereitschaft, Initiative und Flexibilität
  • Fähigkeit zur konstruktiven Zusammenarbeit und Souveränität im Umgang mit Menschen in unterschiedlichen Kontexten
  • gute Kenntnisse der gängigen MS-Office-Programme
  • Reflektiertheit von christlichen Werten im täglichen Handeln
  • Tropentauglichkeit und Bereitschaft zu Auslandsdienstreisen

Für Rückfragen steht Ihnen die Referatsleiterin Frau Ingrid Müller (Tel.: 030 / 65211-1320) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Schlagloth aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1565).

Bewerbungen von Menschen mit Behinderung stehen wir aufgeschlossen gegenüber.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der ACK angehörenden Kirche und die Identifikation mit dem diakonischen Auftrag setzen wir voraus. Bitte geben Sie Ihre Konfession im Lebenslauf an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 13, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

 Bitte bewerben Sie sich bis zum 20. August 2017.

 

Bearbeitungsnummer: 
Ausschreibungsziffer 1018
Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden