Info-Seite

Stipendien für in- und ausländische Theologinnen und Theologen

In Austauschprogrammen, mit Stipendien gefördert, erleben Christen aus aller Welt unterschiedliche Kulturen und christliche Traditionen. Die Stipendien werden verwaltet durch das Stipendienreferat von Brot für die Welt.


Das Kirchliche Austauschprogramm der Evangelischen Kirche in Deutschland existiert bereits seit dem Jahr 1952. Es hat das Ziel, deutschen und ausländischen Theologinnen und Theologen grundlegende ökumenische Erfahrungen zu ermöglichen. Vor allem soll auch das Verstehen von kirchlicher Tradition und Theologie des jeweiligen Gastlandes gefördert werden.

Ähnliches gilt für das Stipendienprogramm des Deutschen Nationalkomitees des Lutherischen Weltbundes, das ebenfalls im Team Kirchlich-Theologische Stipendien des Stipendienreferats von Brot für die Welt betreut wird. Seit 1992 vergibt Brot für die Welt auch Stipendien für nicht-theologische Studien an Bewerberinnen und Bewerber aus Osteuropa. Die Finanzierung erfolgt durch das Auswärtige Amt.

Annahmeschluss für Bewerbungen ist jeweils der 1. Januar. Das Komitee entscheidet einmal jährlich in der Frühjahrssitzung über neue Stipendienanträge; der Studienbeginn ist somit in der Regel nur zum Wintersemester möglich.

Tabs Group

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden