Termin

Vereinnahmung oder echte Transformation? Die Privatwirtschaft und die SDGs

Datum: 
4.7.2018
18:00 - 20:00

Die Privatwirtschaft spielt eine signifikante Rolle bei der Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDGs). Unter dieser Prämisse begannen Regierungen und UN Akteure schon früh mit der Einbindung der Privatwirtschaft in die Verhandlungen der 2030 Agenda. Viele Unternehmen wiederum nehmen die SDGs inzwischen in ihre Strategien für Unternehmensverantwortung auf und engagieren sich in Multi-Stakeholder Initiativen zur Umsetzung der SDGs.

So sehr dieses Engagement grundsätzlich zu begrüßen ist, stellt sich die Frage nach der Wirksamkeit der privatwirtschaftlichen SDG-Aktivitäten. Ändern Unternehmen wirklich ihre Geschäftspraktiken und entsprechen somit dem transformativen Charakter der SDGs oder werden einzelne SDG-Projekte der bisherigen Unternehmensstrategie zur Seite gestellt als „hübsches Beiwerk“? Unter welchen Bedingungen können wirklich transformative Ansätze verankert werden und welche Rolle spielt die Politik hierbei? Diese Fragen wurden in einer Studie anhand von drei Fallbeispielen untersucht. Die Studie soll bei dieser Veranstaltung vorgestellt und diskutiert werden. Ihre Ergebnisse sollen dazu beitragen, die Diskussion über die Einbeziehung des Privatsektors bei der SDG Implementierung kritisch-konstruktiv weiterzubringen.

Veranstalter: 
Brot für die Welt und Forum Umwelt und Entwicklung
Ansprechpartner/in: 
Anna Cavazzini
Veranstaltungsort: 
Brot für die Welt
Caroline-Michaelis-Str. 1
10115  Berlin
Deutschland
Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden