Klima, Energie und Umwelt

Blog-Übersicht

Klima, Energie und Umwelt

Frank Schultze / Zeitenspiegel

Die fortschreitende Umweltbelastung, die sich besonders in dem bereits jetzt spürbaren Klimawandel abzeichnet, zerstört natürliche Lebensgrundlagen. Die in Armut lebenden Menschen, besonders in den Ländern des Südens, sind für den Klimawandel nicht verantwortlich, aber sind die Hauptleidtragenden des Klimawandels.
Brot für die Welt, gemeinsamen mit Partnern aus dem globalen Süden, setzt sich gegenüber Politik und Wirtschaft für mehr Klimagerechtigkeit und eine umfassend nachhaltige Umweltpolitik ein.

Kontakt:

Sabine Minninger (+49 (0) 30 65211-1817; sabine.minninger@brot-fuer-die-welt.de)

Dr. Joachim Fünfgelt (+49 (0) 30 65211-1054; joachim.fuenfgelt@brot-fuer-die-welt.de)

Von Karl Schüle am 26.11.2011 - 22:16

AFRICAN MAGIC

In Durban ist es nach ergiebigen Regenfällen bewölkt - bei angenehmen Frühlingstemperaturen. Über 100 Menschen haben sich am Samstagabend im Diakoniezentrum getroffen um über die Veranstaltungen und Aktionen in den kommenden zwei Wochen zu sprechen. Die Begrüßung übernahm Bischof Geoff Davies von SAFCEI.

 ... mehr 
Von Richard Brand am 17.11.2011 - 14:39

Klimakonferenz 2011 in Durban: EED und Brot für die Welt beobachten, handeln und berichten

Die internationale Klimadiplomatie steuert auf ihr nächstes Großereignis zu - die 17. Internationale Klimakonferenz seit 1994. Der Gipfel findet vom 28. November bis 09. Dezember 2011 in Durban/Südafrika statt. Klimakonferenzen sind wahre Mammutveranstaltungen mit mehr als zehntausend Beteiligten.

 ... mehr 
Von Michael Billanitsch am 22.09.2011 - 14:12

Vandana Shiva: Es ist eine Illusion, dass Geld glücklich macht

Dass Geld glücklich macht, ist eine Illusion, so sagt Vandana Shiva, Trägerin des Alternativen Nobelpreises und Präsidentin der EED-Partnerorganisation Navdanya, im Gespräch mit Michael Frein.

 ... mehr 
Von Michael Frein am 01.06.2011 - 19:10

Der Kampf gegen Biopiraterie geht weiter - in der WTO

Im Vorfeld des Treffens des Intergovernmental Committees (IGC) des Nagoya Protokolls zu Zugang und gerechtem Vorteilsausgleich vom 6.-10. Juni in Montreal hat sich eine ganze Reihe von Entwicklungsländern in der WTO zu Wort gemeldet.

 ... mehr 
Von Michael Frein am 26.04.2010 - 00:00

Durchbruch im Kampf gegen Biopiraterie: Das deutsche Pharmaunternehmen Schwabe zieht fünf Pelargonium-Patente zurück

Das African Centre for Biosafety (Südafrika), die Erklärung von Bern (Schweiz) und der Evangelische Entwicklungsdienst (Bonn) begrüßen die Ankündigung des Pharmaunternehmens Schwabe, wonach es fünf vom Europäischen Patentamt erteilte Pelargonium-Patente nicht weiter verfolgen möchte.

 ... mehr 
Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden