Menschenrechte

Blog-Übersicht

Menschenrechte

Bench Marks Foundation

Brot für die Welt und seine Partner setzen sich für die weltweite Verwirklichung der Menschenrechte ein. Alle Menschen haben ein Recht auf körperliche Unversehrtheit, einen angemessenen Lebensstandard und ein Leben in Würde. Das Referat Menschenrechte und Frieden unterstützt diejenigen, die in ihren Ländern die Menschenrechte verteidigen und macht Menschenrechtsverletzungen öffentlich. Wir arbeiten mit Partnerorganisationen zusammen, um auf nationaler und internationaler Ebene von den Regierungen einen verbesserten Schutz der Menschenrechte einzufordern. In Deutschland setzen wir uns für eine Politik ein, die zu einer globalen Verwirklichung der Menschenrechte beiträgt.

Unsere Menschenrechtsthemen umfassen: Schutz der Zivilgesellschaft (shrinking space), Menschenrechtsverteidiger_innen, Migration und Flucht, Wirtschaft und Menschenrechte, WSK-Rechte

 

Von Birgit Eichmann am 12.08.2019 - 16:59

Film “Santa y Andrés” im Kino

1983 in einer ländlichen Region im Osten Kubas. Dorthin wurde Andrés, ein unangepasster homosexueller Schriftsteller, wegen „ideologischer Probleme“ verbannt. Als im nahegelegenen Dorf ein internationales Friedensforum stattfinden soll, wird er von einer linientreuen Landarbeiterin bewacht. ... mehr 
Von Christine Meissler am 17.07.2019 - 11:12

Shrinking Space in Konfliktgebieten

Gerade die Arbeit von zivilgesellschaftlichen Friedensorganisationen wird weltweit durch Antiterrormaßnahmen eingeschränkt. Dabei sind es diese Organisationen, die sich gegen Extremismus einsetzen und ihn vermeiden.  ... mehr 
Von Dr. Katherine Braun am 17.07.2019 - 10:19

Appell der Kirchen zur EU Flüchtlingspolitik

Evangelische Kirchen Europas fordern: Seenotretter*innen dürfen nicht kriminalisiert werden. Flüchtlinge brauchen fairen Zugang zu Asylsystemen. EU muss die Kooperation mit Libyen in der Grenzsicherung einstellen, schutzsuchende Migrant*innen aus Libyen evakuieren und legale Einreisewege schaffen. ... mehr 
Von Dr. Luise Steinwachs am 17.07.2019 - 01:10

Agenda 2030: What is wrong with Inequality?

“What’s wrong with inequality? Should all people be the same?” someone asked me once. Maybe this person was confusing inequality with diversity. Diversity does not necessarily imply exclusion or marginalization. Inequality does.  ... mehr 
Von Francisco Marí am 22.06.2019 - 18:28

Die Seafarers Night auf dem Kirchentag

Die Deutsche Seemannsmission mit Unterstützung der Georgsgemeinde aus Dortmund und Brot für die Welt feierten ein Abendmahl mit Gesprächen und Szenen zur Situation von Seeleuten. Die Globaliserung darf nicht auf ihrem Rücken stattfinden. Deswegen wird die Kampagne "Fair übers Meer" unterstützt. ... mehr 
Von Christine Meissler am 24.05.2019 - 08:55

Entwicklung braucht Zivilgesellschaft

Neue Studie der ACT Alliance zeigt Zusammenhänge zwischen Shrinking Space und dem Erreichen der SDGs ... mehr 
Von Dr. Katherine Braun am 16.05.2019 - 17:31

Die zivile Seenotrettung wird immer schwieriger!

Mitte Mai rettete Sea-Watch e.V. 64 in Seenot geratene Menschen vor dem Ertrinken. Im Interview sprachen Katherine Braun und Maja Kurz mit Ruben Neugebauer von Sea-Watch über die Auswirkungen europäischer Migrationspolitik auf die Situation auf dem Mittelmeer. ... mehr 
Von Maren Leifker am 14.05.2019 - 19:05

Niederländisches Gesetz gegen Kinderarbeit

In den Niederlanden gibt es jetzt ein Gesetz, das Unternehmen dazu verpflichtet, Kinderarbeit in ihren Lieferketten zu verhindern. ... mehr 
Von Dr. Martina Fischer am 14.05.2019 - 19:00

Europa-Wahl: EU als "Friedensprojekt" entwickeln

Ende Mai wird sich entscheiden, in welche Richtung die EU zukünftig gestaltet wird. Soll sie zur "Festung" und zur "Militärunion" oder zu einem "Friedensprojekt" auf globaler Ebene ausgebaut werden? Die WählerInnen haben die Wahl - sie sollten die Kandidaten auf "Friedensverträglichkeit" hin prüfen. ... mehr 
Von Dr. Martina Fischer am 08.05.2019 - 19:22

UN-Resolution 2467 zu sexualisierter Kriegsgewalt

2019 kann Deutschland als nicht-ständiges Mitglied im UN-Sicherheitsrat mitreden. Die Bundesregierung setzte das Thema "Frauen, Frieden und Sicherheit" auf die Agenda und drängte auf Verabschiedung von Resolution 2467 zu sexualisierter Gewalt. Frauen- und Friedensaktivistinnen reagierten verhalten. ... mehr 
Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden