Menschenrechte

Blog-Übersicht

Menschenrechte

Bench Marks Foundation

Brot für die Welt und seine Partner setzen sich für die weltweite Verwirklichung der Menschenrechte ein. Alle Menschen haben ein Recht auf körperliche Unversehrtheit, einen angemessenen Lebensstandard und ein Leben in Würde. Das Referat Menschenrechte und Frieden unterstützt diejenigen, die in ihren Ländern die Menschenrechte verteidigen und macht Menschenrechtsverletzungen öffentlich. Wir arbeiten mit Partnerorganisationen zusammen, um auf nationaler und internationaler Ebene von den Regierungen einen verbesserten Schutz der Menschenrechte einzufordern. In Deutschland setzen wir uns für eine Politik ein, die zu einer globalen Verwirklichung der Menschenrechte beiträgt.

Unsere Menschenrechtsthemen umfassen: Schutz der Zivilgesellschaft (shrinking space), Menschenrechtsverteidiger_innen, Migration und Flucht, Wirtschaft und Menschenrechte, WSK-Rechte

 

Themen Team

Sophia Wirsching
Referentin Migration
Dr. Julia Duchrow
Leitung Referat Menschenrechte und Frieden
Sieglinde Weinbrenner
Referentin Menschenrechte
Sarah Lincoln
Referentin WSK-Rechte
Ana Cristina Lämmle
Referentin Zivilgesesellschaft Lateinamerika
Christine Meissler
Referentin Schutz der Zivilgesellschaft
Von Sophia Wirsching am 26.03.2017 - 17:10

Film: Gaza Surf Club - Frei sein in Gefangenschaft

Ein neuer Kinofilm nähert sich dem Leben in Gaza auf ungewöhnliche und sportliche Art – über das Surfen.  ... mehr 
Von Eva Wagner am 23.03.2017 - 13:45

Arbeiten ohne Lohn, ohne Papiere und mit Zwang

Frauen stehen beim Fachgespräch über Menschenhandel und schwere Arbeitsausbeutung im Fokus. Eine Expertenrunde diskutiert dabei Ergebnisse einer neuen Studie, wie Frauen Opfer werden und was Medien darüber vermitteln. Sophia Wirsching, Referentin für Migration und Entwicklung, mit einem Überblick. ... mehr 
Von Uta Bracken am 17.03.2017 - 10:15

Millionen für den Niger

Niger hat in den letzten Monaten eine zweifelhafte Berühmtheit erlangt. Bis zu 8000 Menschen durchqueren von hier aus wöchentlich die Wüste mit der Hoffnung auf ein besseres Leben – in Europa, oder doch zumindest im Maghreb. Kann das arme Land im Sahel von Europas Migrationspolitik profitieren? ... mehr 
Von Dr. Julia Duchrow am 14.03.2017 - 23:28

Opfer von Habré machen Mut

Der Kampf gegen Straflosigkeit ist nicht vergebens. ... mehr 
Von Eva Wagner am 10.03.2017 - 15:33

Dokumentarfilm „Life Saraaba Illegal“ im Kino

Der von Brot für die Welt geförderte Dokumentarfilm folgt über einen Zeitraum von mehr als acht Jahren dem Lebensweg und der Reise zweier Brüder von der Insel Niodior nach Europa. Jetzt startet die Deutschlandtournee. ... mehr 
Von Sophia Wirsching am 06.03.2017 - 21:17

Migration stärkt Entwicklung in Westafrika

Migration stärkt Entwicklung – westafrikanische Kirchen positionieren sich Es sind vor allem Stereotype, die die europäische Wahrnehmung von Migration in Afrika prägen. Ein Kontinent auf der Flucht, heißt es oft, vor dem sich Europa schützen müsse – immer mehr Menschen drängten in die EU. ... mehr 
Von Francisco Marí am 05.03.2017 - 14:34

„Bedrängt, aber nicht am Boden“

Die Vereinigung der westafrikanischen Kirchenräte veranstaltete in Lomé zum ersten Mail eine Konferenz, die sich mit der Wirkung von Migration- und Flucht auf Entwicklung und Handel in Westafrika beschäftigt. ... mehr 
Von Eva Wagner am 02.03.2017 - 12:43

Ägypten: Flüchtlinge ohne Perspektiven und Schutz

Markus Schildauer arbeitet für die Deutsche Seemannsmission in Alexandria, einem Netzwerkpartner von Brot für die Welt. Er schildert seine persönliche Sicht auf die Situation in Ägypten, wie Flüchtlinge dort leben und berichtet von Seeleuten, die durch das Sterben im Mittelmeer traumatisiert sind.  ... mehr 
Von Sarah Lincoln am 23.02.2017 - 12:22

Frankreich verabschiedet Sorgfaltspflichtengesetz

Am Dienstag hat Frankreich ein Gesetz zur menschenrechtlichen Verantwortung von Unternehmen verabschiedet. Damit werden zum ersten Mal menschenrechtliche Sorgfaltspflichten von Unternehmen umfassend in verbindliches nationales Recht umgesetzt: ein Meilenstein für den Menschenrechtsschutz! ... mehr 
Von Eva Wagner am 07.02.2017 - 11:16

Samir Abi: "Das eigene Land ist wie ein Gefängnis"

Ökonom Samir Abi aus Togo kritisiert die Migrationspolitik der EU als Gefahr für Bürgerrechte und Wirtschaft in Afrika. Er leitet das westafrikanische Beobachtungsnetzwerk. Die NGO ist Partner von Brot für die Welt und als Vertreter der Zivilgesellschaft zum EU-Afrika-Treffen auf Malta eingeladen. ... mehr 
Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden