Nachhaltiges Wirtschaften

Blog-Übersicht

Nachhaltiges Wirtschaften

Unser auf monetäres Wachstum ausgerichtetes Wirtschaftssystem zerstört seine eigene Basis und entzieht unserer sozialen und ökologischen Mitwelt die Lebensgrundlagen. Daher braucht nachhaltiges Wirtschaften menschenrechtliche Leitplanken und erkennt die absoluten Grenzen unseres Planeten sowie die Rechte zukünftiger Generationen an.
Brot für die Welt setzt sich für eine zukunftsfähige Entwicklung ein, die bestehende Denk- und Handlungsmuster überwindet und die eine grundlegende Umgestaltung von Wirtschaft und Gesellschaft erfordert.

Weitere Informationen zum Arbeitsbereich Sozial-ökologische Transfomation

Themen Team

Dr. Ruben Quaas
Referent Fairer Handel
Chris Böer
Referent Nachhaltiges Wirtschaften und ökofaire Beschaffung in Kirche und Diakonie
Von Reinhard Palm am 08.06.2017 - 22:39

Ideen für einen besseren „Compact with Africa“

Die deutsche G20-Präsidentschaft für eine neue Partnerschaft mit Afrika zu nutzen, ist eine gute Idee. Die Prioritäten für den „Compact with Africa“ sind aber nicht die richtigen. Wir stellen unsere Ideen für eine andere Partnerschaft vor. ... mehr 
Von Michael Billanitsch am 28.05.2017 - 12:49

Streit um das Wachstum

Bei der Podiumsdiskussion „Wohlstand für alle?“ kämpften die Teilnehmer und die Teilnehmerin um die Frage, ob die Globalisierung als solche positiv zu bewerten ist. Auch bei der Einschätzung des Wachstums durch den weltweiten Austausch gingen die Meinungen auseinander.  ... mehr 
Von Christine Gühne am 08.05.2017 - 13:55

Vom Halt über die Haltung zum Verhalten

Am 28 und 29. April beschäftigte sich eine Tagung in Wittenberg mit dem Ökumenischen Prozesses „Umkehr zum Leben – den Wandel gestalten“. Die Tagung wurde von der Inlandsarbeit von Brot für die Welt gefördert. Die Kernfrage: Wie gelingt kultureller Wandel hin zur Nachhaltigkeit? ... mehr 
Von Thilo Hoppe am 02.05.2017 - 13:56

Berliner Runde lobte die Agenda 2030

Bei der Berliner Runde von Misereor und Brot für die Welt stimmten die Gernalsekretäre und Bundesgeschäftsführer der Bundestagsparteien darin überein, dass die im September 2015 beschlossene Agenda 2030 sehr zukunftweisend sei. Doch wird sich das in den Wahlprogrammen niederschlagen? ... mehr 
Von Sven Hilbig am 01.05.2017 - 11:48

Globalisierung gestalten statt zerstören

Wie kann dieser Neustart organisiert werden? Welche Probleme müssen angegangen werden, welchen Beitrag können internationale Abkommen und nationale Politik dazu leisten? Brot für die Welt setzt sich mit diesen Fragen intensiv auseinander.  ... mehr 
Von Eva Wagner am 26.04.2017 - 15:55

Berliner Runde: Politiker über die Agenda 2030

Über 400 Besucher kamen zur „Berliner Runde“. Generalsekretäre und Bundesgeschäftsführer von CDU, SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, DIE LINKE und CSU konnten zu drei Zielen des „Weltzukunftsvertrages“ Position beziehen. Brot für die Welt und Misereor hatten in die französische Fiedrichstadtkirche geladen. ... mehr 
Von Sven Hilbig am 06.04.2017 - 11:40

Globalisierung in der Sackgasse

Die neoliberale Globalisierungspolitik steckt in einer Legitimationskrise. Immer deutlicher wird, dass die Wohlstandsgewinne sehr ungleich verteilt sind: in Nord und Süd. Die Konferenz "Globalisierung in der Sackgasse - Visionen für den Neustart", fragt, wie eine Kehrtwende organisiert werden kann. ... mehr 
Von Johannes Küstner am 05.04.2017 - 23:11

Der Ecological Footprint Explorer ist da!

Seit heute gibt es den Ecological Footprint Explorer. Die umfangreichen Daten zum ökologischen Fußabdruck sind dort bequem zugänglich, werden anschaulich visualisiert und können vielseitig kombiniert und selektiert werden. ... mehr 
Von Claudia Warning am 04.04.2017 - 09:28

Fair nimmt Fahrt auf!

Die Deutsche Bahn tut es. Endlich. Fast fünfzig Jahre nach der Entstehung der Fair-Handels-Bewegung in Deutschland schenkt die Bahn ihren Kunden fairen Kaffee ein. Das ist gut so, aber warum hat es solange gedauert? ... mehr 
Von Dr. Ruben Quaas am 03.04.2017 - 17:41

Gleiswechsel: Fair!

Die Deutsche Bahn steigt um. Ab sofort wird in allen ICE- und IC-Fernverkehrszügen fair gehandelter Kaffee ausgeschenkt. Auch Tee und heiße Schokolade stammen aus fairem Handel.

 ... mehr 
Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden