Welthandel

Blog-Übersicht

Welthandel

Jörg Böthling

Die europäische Handelspolitik birgt grundsätzlich großes entwicklungspolitisches Potenzial, doch sie bleibt weit hinter ihren Möglichkeiten zurück.

Kontakt:

Sven Hilbig (+49 (0) 30 65211-1815; sven.hilbig@brot-fuer-die-welt.de)

Von Alexis Passadakis am 04.12.2013 - 06:26

Transnationaler Protest gegen die WTO

Während in Bali die Regierungsdelegationen fast rund um die Uhr Gespräche führen und auch die Regierungschefs in den Hauptstädten telefonisch intervenieren und Druck bei ihren jeweiligen Gegenparts ausüben, kommen auch die AktivistInnen von NGOs und sozialen Bewegungen kaum zur Ruhe.

 ... mehr 
Von Alexis Passadakis am 03.12.2013 - 14:05

Aufgabe der Bundesregierung in der WTO: Indien an die Wand drücken

Im Rahmen der WTO verhandeln die Mitgliedsstaaten nicht selbst, sondern die EU-Komission. Genauer: Die Generaldirektion Handel (DG Trade), die zur Zeit auch das Transatlantische Freihandels und Investitionsabkommen (TTIP) aushandelt. Der Bereich Handelspolitik ist in der EU sehr weitgehend vergemeinschaftet.

 ... mehr 
Von Andreas Behn am 03.12.2013 - 13:53

Für und wider Nahrungsmittelreserven (Audio)

Einer der wichtigsten Streitpunkte während der WTO-Ministerkonferenz in Bali sind Nahrungsmittelreserven. Entwicklungsländer wie Indien wollen damit die Ernährung ihrer Bevölkerung sichern. Andere Länder kritisieren die staatliche Maßnahme als Regelverletzung im Freihandel.

 ... mehr 
Von Andreas Behn am 03.12.2013 - 13:25

Streit um Ernährungssicherheit zum Auftakt der WTO-Konferenz

Begleitet von Protesten ist am Dienstag in Bali die 9. Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation eröffnet worden. WTO-Chef Roberto Azevedo appellierte an die Delegationen aus 159 Mitgliedsstaaten, mit Kompromissbereitschaft und politischem Willen einen Konsens über das sogenannte Bali-Paket zu erzielen.

 ... mehr 
Von Alexis Passadakis am 03.12.2013 - 10:27

Strategische Weggabel in Bali für soziale Bewegungen: Kein Abkommen oder ein besseres Abkommen?

Die Proteste einer zwar informellen aber breiten und bis dato unwahrscheinlichen Koalition von Umweltschützern, Gewerkschaften, Anarchisten und vielen anderen gegen die 2. WTO Ministerkonferenz in Seattle 1999 waren lange Zeit ein zentraler gemeinsamer Bezugspunkt der globalisierungskritischen Bewegungen.

 ... mehr 
Von Andreas Behn am 02.12.2013 - 11:53

„Schutz lokaler Agrarmärkte notwendig“ (Audio)

Die Debatte um Lebensmittelreserven und der Schutz vor Billigimporten in der Landwirtschaft stehen bei der Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation in Bali auf der Tagesordnung. Francisco Mari, Ernährungsexperte von Brot für die Welt, hält eine klare Parteinahme für die ärmsten Staaten der Welt für notwendig.

 ... mehr 
Von Andreas Behn am 28.11.2013 - 14:51

Soziale Bewegungen mobilisieren gegen die WTO-Konferenz

Soziale Bewegungen und NGOs rufen zum Protest gegen die Welthandelsorganisation auf. Aus Anlass der 9. Ministerkonferenz der WTO, die am 3. Dezember auf der indonesischen Insel Bali beginnt, fordern sie gerechten Handel und ein Ende des Freihandelsdogma.

 ... mehr 
Von Andreas Behn am 26.11.2013 - 13:04

Zwölf Jahre Doha-Runde – langwierige Suche nach einem Konsens

2001 rief die Welthandelsorganisation WTO in Katar die sogenannte Doha-Runde ins Leben. Ziel der Verhandlungsrunde der über 150 Mitgliedsstaaten ist ein umfassendes Regelwerk, um Wirtschaftswachstum mittels Freihandel zu ermöglichen.

 ... mehr 
Von Andreas Behn am 25.11.2013 - 14:18

Das Bali-Package: Handelserleichterungen versus Agrarabkommen

Damit die nächste Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation WTO nicht wieder ohne konkrete Ergebnisse zu Ende geht, werden sich die Delegierten aus 159 Staaten auf drei wesentliche Punkte konzentrieren. Handelserleichterungen, ein Agrarabkommen und Maßnahmen zur Stärkung der ärmsten Länder stehen vom 3. bis 6.

 ... mehr 
Von Andreas Behn am 22.11.2013 - 16:16

WTO: Industrie- und Entwicklungsländer streiten über Freihandel

Die reichen Länder pochen auf Handelserleichterungen für ihre Industrieprodukte, die ärmeren Staaten sorgen sich um ihre Agrarwirtschaft. Und die Ärmsten fordern ein Maßnahmenpaket, damit sie den Anschluss an die Weltwirtschaft nicht verlieren. Im Vorfeld der 9. Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation WTO werden die entgegengesetzten Interessen intensiv diskutiert, ein Konsens ist noch nicht in Sicht.

 ... mehr 
Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden