Blog-Beitrag

17.000€ zur Bekämpfung von Mangelernährung

Erfolgreiche Kooperation der Schäfer's Produktionsgenossenschaft und Brot für die Welt bringt 17.000€ für Menschen in Afrika, die unter Mangelernährung leiden.
Von Michael Tuerk am 05.02.2018 - 14:40
Michael TuerkReferent für Unternehmenskooperationen
+49 (0) 30 65211-1720E-Mail: michael.tuerk@brot-fuer-die-welt.de
mehr zur Person

Maren Gerkensmeyer (Schäfer's), Michael Türk, Wolfgang Klingsbichl (Schäfer's), Birgit Kern

Ein Brot wie zu Luther's Zeiten: Das war die Idee der Schäfer's Produktionsgesellschaft, einer 100%-igen Tochter der EDEKA Hannover-Minden, zum Reformations-Jubiläumsjahr. Was lag näher, als die Markteinführung des neuen Brotes mit einer Spendenaktion zugunsten von Brot für die Welt zu verbinden? Dazu kreierte Schäfer's ein Brot, welches mit alten Getreidesorten wie Dinkel, Waldstaudenroggen, Einkorn und Emmer gebacken wird: Das URsprüngliche. Im November 2017 schließlich wurde das Brot in den Shops verkauft. Mit dem Spendenanteil von 30ct pro verkauftem Brot, wird jetzt unter anderem unser Projekt "Ein Füllhorn an Nährstoffen" in Kenia unterstützt. Dort werden traditionelle Sorten wie Hirse oder Sorghum gerade wieder entdeckt und erfolgreich angebaut. Die Pflanzen enthalten viel mehr Nährstoffe, als die bisher angebauten und helfen so den Menschen vor Ort sich so zu ernähren, dass sie nicht an Mangelkrankheiten leiden. Viele Kinder konnten nicht zur Schule gehen, weil sie zu müde, zu schwach waren, sich nicht konzentrieren konnten. Das gehört der Vergangenheit an, und damit das auch so bleibt, freuen wir uns über die Unterstützung für dieses und ähnliche Projekte. Hier können Sie mehr über Mangelernährung und ihre Folgen lesen.

 

 

Blog Übersichten

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden