Blog-Beitrag

Auf die Plätze, fertig, los

Fachkräfte in der Vorbereitung auf ihren Einsatz in Partnerorganisationen von Brot für die Welt.
Von Dr. Petra Kohts am 10.04.2018 - 11:22
Dr. Petra KohtsReferentin Entwicklungspolitische Seminare / Internationale Personaldienste

Ausreisende Fachkräfte verabschieden sich

Jedes Jahr reisen ca. 50 Fachkräfte aus, um sich in Partnerorganisationen von Brot für die Welt für zwei bis drei Jahre zu engagieren. Im Fokus steht dabei das Lernen von- und miteinander und das gemeinschaftiche Teilen von Erfahrungen mit den Mitarbeitenden vor Ort. Gerade haben sich Fachkräfte auf den Weg nach Bolivien, Papua Neuguinea, Mexiko, Sierra Leone, Togo, Liberia, Simbabwe, Nepal und  Jerusalem gemacht. Dort sind sie in sehr unterschiedlichen Bereichen tätig, die so vielfältig sind, wie die Länder bzw. Regionen, in die sie gehen.

Eine Fachkraft beispielsweise wird regionale Imkergruppen beraten. Weitere Tätigkeitsbereiche von Fachkräften sind die Entwicklung von pädagogischen Konzepten an Schulen gemeinsam mit Partnerorganisationen, die Mitarbeit in Menschenrechtsorganisationen, die Begleitung von Maßnahmen in der Jugendarbeit, Beratung im Bereich einkommensschaffende Maßnahmen etc..

Um die Fachkräfte auf diese spannenden und vielseitigen Aufgaben vorzubereiten, finden viermal jährlich Ausreisekurse statt. In diesem zweieinhalbwöchigen Seminar haben die Fachkräfte die Gelegenheit Dienste in Übersee gGmbH und Brot für die Welt kennenzulernen, sich untereinander zu vernetzten und sich mit Themen wie  Entwicklungspolitik, Ökumene, Kolonialismus, Umgang mit Erwartungen und der eigenen Rolle(n) zu beschäftigen. Am Ende des Ausreisekurses werden die Fachkräfte in einer Andacht verabschiedet.

 

Blog Übersichten

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden