Kirchentag

Blog-Übersicht

Kirchentag

Brot für die Welt

Alle zwei Jahre kommen Zehntausende zum Evangelischen Kirchentag zusammen. Auf dem Kirchentag ist auch Brot für die Welt aktiv: Das Hilfswerk stellt sich mit Ausstellungen auf dem "Markt der Möglichkeiten vor". Fachleute diskutieren in Foren und auf Podien mit. Außerdem gibt es viele Mitmachaktionen und Gesprächsmöglichkeiten.

Der nächste Deutsche Evangelische Kirchentag: 3. bis 7. Juni 2015 in Stuttgart.

Von Michael Klein am 25.06.2019 - 11:45

Ökumenische Förderpreise für drei starke Akteure

Zum ersten Mal fand die Preisverleihung des Ökumenischen Förderpreises Eine Welt auf dem Evangelischen Kirchentag statt. In drei Kategorien wurde das vielfältige und kreative Engagement in Aktionsgruppen, Kirchengemeinden und Bildungseinrichtungen für eine gerechte globale Entwicklung ausgezeichnet. ... mehr 
Von Dr. Julia Seibert am 25.06.2019 - 00:00

Dr. Dénis Mukwege und das Wunder von Dortmund

Der kongolesische Menschenrechtsaktivist mobilisiert auf dem 37. Deutschen Kirchentag in Dortmund tausende Besucher für eine gemeinsame zivilgesellschaftliche Bewegung: 1500 Menschen unterzeichnen eine von ihm entwickelte Resolution für Frieden und Gerechtigkeit in der Demokratischen Republik Kongo. ... mehr 
Von Francisco Marí am 22.06.2019 - 18:28

Die Seafarers Night auf dem Kirchentag

Die Deutsche Seemannsmission mit Unterstützung der Georgsgemeinde aus Dortmund und Brot für die Welt feierten ein Abendmahl mit Gesprächen und Szenen zur Situation von Seeleuten. Die Globaliserung darf nicht auf ihrem Rücken stattfinden. Deswegen wird die Kampagne "Fair übers Meer" unterstützt. ... mehr 
Von Renate Vacker am 22.06.2019 - 10:52

Ist die Vision von sozialer Gerechtigkeit am Ende?

Was ist Armut, wo beginnt Ungerechtigkeit und was ist gerecht? Der Soziologe Oliver Nachwey gab den Impuls für die These, dass die Vision von sozialer Gerechtigkeit am Ende ist: Obwohl die Wirtschaft wächst, werden die unteren 30 Prozent der Gesellschaft vom wachsenden Wohlstand abgekoppelt. ... mehr 
Von Maike Lukow am 21.06.2019 - 21:38

Ein gerechter Frieden für die DR Kongo

Friedensnobelpreisträger Denis Mukwege forderte auf dem Dortmunder Kirchentag eine Ende der Straflosigkeit in der DR Kongo. Nur so werde verhindert, dass sich dieselben Verbrechen immer wieder wiederholten. Darunter leiden besonders Frauen und Kinder, wie Mukwege in seiner Arbeit täglich erlebt.  ... mehr 
Von Veronika Ullmann am 21.06.2019 - 17:23

Eigentlich sind wir alle fremd - überall

Der migrierende Gott - Biblische Perspektiven auf die aktuelle Debatte. Spannende Einsichten einer Podiumsveranstaltung auf dem Dortmunder Kirchentag mit Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin von Brot für die Welt ... mehr 
Von Maike Lukow am 20.06.2019 - 19:06

Wunderkirche mit Nobelpreisträger Denis Mukwege

Von seinem großen Einsatz für Frauen in der DR Kongo, die Opfer sexueller Gewalt wurden, berichtete der Arzt Denis Mukwege in der Kirchentags-Wunderkirche St. Reinoldi in Dortmund. Brot für die Welt unterstützt Mukweges Arbeit seit vielen Jahren, aktuell den Bau seines Kompetenzzentrums in Bukavu. ... mehr 
Von Maike Lukow am 20.06.2019 - 09:42

Wir brauchen Klimagerechtigkeit: Jetzt!

Cornelia Füllkrug-Weitzel forderte auf dem Podium des Kirchentags mit dem EKD-Ratsvorsitzendem Heinrich Bedford-Strohm, Johan Rockström, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, und Raju Pandit Chhetri, Direktor des Prakriti Resources Center Nepal, endlich eine mutige Klimapolitik. ... mehr 
Von Michael Klein am 18.06.2019 - 11:26

Traumhaft! - Musical Martin Luther King begeistert

Eine rauschende Chornacht in der Westfalenhalle markierte das Ende des ersten Tages des Kirchentags in Dortmund. Auf der Bühne: 2.000 Sängerinnen und Sänger, acht Hauptdarstellerinnen und -darsteller, eine Big Band mit Streichern. Musikalisches Highlight über einen Traum, der die Welt veränderte. ... mehr 
Von Manuela Blaschke am 12.04.2019 - 11:47

Die FÜENF auf dem Kirchentag !

Wer in Dortmund auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag ist, sollte das Konzert der FÜENF nicht verpassen ... mehr 
Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden