Ernährung / Landwirtschaft

Blog-Übersicht

Ernährung / Landwirtschaft

Brot für die Welt

Weltweit hungern fast eine Milliarde Menschen, noch weitaus mehr müssen auf eine angemessene und ausreichende Nahrung verzichten. Ernährungssicherung und Hungerbekämpfung sind Schwerpunkte unserer Arbeit. Wir fördern Kleinbauern und Kleinbäuerinnen, mit umweltfreundlichen und standortgerechten Methoden langfristig hohe Erträge zu erzielen und  unterstützen sie in ihrem Eintreten für Landreformen. Wir setzen uns für gerechte Handelsbedingungen und gegen Spekulationen mit Lebensmitteln ein. Die Öffentlichkeit wird über den Zusammenhang zwischen unserem Konsumverhalten und dem weltweiten Hunger informiert.

Themen Team

Andrea Müller-Frank
Referentin für das Recht auf Nahrung
Francisco Marí
Referent für Welternährung, Agrarhandel und Meerespolitik
Stig Tanzmann
Referent Landwirtschaft
Dr. Rudolf Buntzel
Berater für Welternährungsfragen i.E.
Dr. Bernhard Walter
Referent Ernährungssicherheit
Dr. Luise Steinwachs
Referatsleitung Grunddienste und Ernährungssicherheit
Eike Zaumseil
Referent für Klima und Landwirtschaft
Von Stig Tanzmann am 17.03.2017 - 14:45

Last Exit Afrika, aus dem Kritischen Agrarbericht

Über die Auseinandersetzung um Gentechnik und freies Saatgut in Afrika ... mehr 
Von Francisco Marí am 05.03.2017 - 14:34

„Bedrängt, aber nicht am Boden“

Die Vereinigung der westafrikanischen Kirchenräte veranstaltete in Lomé zum ersten Mail eine Konferenz, die sich mit der Wirkung von Migration- und Flucht auf Entwicklung und Handel in Westafrika beschäftigt. ... mehr 
Von Eva Wagner am 24.02.2017 - 13:16

Der Körper lebt nur noch von den eigenen Reserven

In Ostafrika breitet sich eine Hungerkatastrophe aus. Allein im Südsudan sind fünf Millionen Menschen dringend auf Nahrungsmittelhilfen angewiesen, eine Million stehen am Rande der Hungersnot. Marina Peter, Brot für die Welt-Expertin für den Südsudan, zu den Gründen für das millionenfache Leid. ... mehr 
Von Stig Tanzmann am 06.02.2017 - 13:15

"Wir haben es satt" 2017 Rede von Marilene Souza

Am 21. Januar 2017 sprach Marilene Alves de Souza von der Misereor und Brot für die Welt Partnerorganisation (Centro de Agricultura Alternativa do Norte de Minas Gerais) auf der Abschlusskundgebung der "Wir haben es satt" Demonstration vor dem Brandenburger Tor.  ... mehr 
Von Stig Tanzmann am 06.02.2017 - 13:04

"We are fed up" 2017 the speech of Mariam Mayet

The speech of Mariam Mayet from the Bread for the World partner organization African Center for Biodiversity on front of Brandenburg Gate, Berlin, January 21st 2017 ... mehr 
Von Stig Tanzmann am 06.02.2017 - 12:45

"Wir haben es satt" 2017 Rede von Mariam Mayet

Am 21. Januar 2017 sprach Mariam Mayet von der Brot für die Welt Partnerorganisation African Center for Biodiversity auf der Abschlusskundgebung der "Wir haben es satt" Demonstration vor dem Brandenburger Tor.  ... mehr 
Von Internetredaktion am 21.01.2017 - 17:48

Demo für Agrarreform: "Wir haben es satt!"

Etwa 18.000 Menschen haben in Berlin für eine Wende in der Agrar- und Ernährungspolitik demonstriert. Unter dem Motto "Wir haben es satt!" forderten wir gemeinsam gesundes Essen, eine bäuerlich-ökologische Landwirtschaft und fairen Handel. ... mehr 
Von Reinhard Palm am 18.01.2017 - 13:46

Das Afrika-Jahr 2017 ist eröffnet

Das BMZ macht einen Aufschlag zum Afrika-Jahr und regt einen „Marshallplan mit Afrika“ an. Bei aller Kritik am Prozess und Begriff lohnt es sich, die Ideen hinter dem Marshallplan genauer anzusehen. ... mehr 
Von Stig Tanzmann am 15.12.2016 - 11:40

Noch ist Bayer Monsanto zu verhindern

Am 25. Oktober 2016 wurde unter dem Titel „Keeping Seeds in Peoples Hands“ der aktuelle Right to Food and Nutrition Watch in den Räumen von Brot für die Welt vorgestellt. Teil der Veranstaltung war ein Vortrag von Pat Mooney zu den Mega-Fusionen.  ... mehr 
Von Stig Tanzmann am 09.12.2016 - 10:50

Wer Agrarökologie Sät, wird Agrarökologie ernten

Eigentlich klingt es selbstverständlich, dass Agrarökologie nur mit bäuerlicher Saatgutarbeit funktionieren kann. Ein Konzept, das sich an geschlossenen Kreisläufen orientiert , muss auch Saatgutbanken, Tauschnetzwerke, Forschung und bäuerliche Saatgutzüchtung fördern. ... mehr 
Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden