Ernährung / Landwirtschaft

Blog-Übersicht

Ernährung / Landwirtschaft

Brot für die Welt

Weltweit hungern fast eine Milliarde Menschen, noch weitaus mehr müssen auf eine angemessene und ausreichende Nahrung verzichten. Ernährungssicherung und Hungerbekämpfung sind Schwerpunkte unserer Arbeit. Wir fördern Kleinbauern und Kleinbäuerinnen, mit umweltfreundlichen und standortgerechten Methoden langfristig hohe Erträge zu erzielen und  unterstützen sie in ihrem Eintreten für Landreformen. Wir setzen uns für gerechte Handelsbedingungen und gegen Spekulationen mit Lebensmitteln ein. Die Öffentlichkeit wird über den Zusammenhang zwischen unserem Konsumverhalten und dem weltweiten Hunger informiert.

Kontakt:

Stig Tanzmann (+49 (0) 30 65211-1820; stig.tanzmann@brot-fuer-die-welt.de)

Von Stig Tanzmann am 23.04.2018 - 16:16

Die FAO öffnet der Agrarökologie Tür und Tor

Mit dem am Abend des 5. Aprils zu Ende gegangenen dreitägigen Symposium hat die FAO der Agrarökologie Tür und Tor geöffnet. ... mehr 
Von Stig Tanzmann am 18.04.2018 - 12:10

Problematiken der Bioökonomie

Eine kleine Einführung in die Problematiken der Bioökonomie. Was wird unter Bioökonomie verstanden? Auf welchen Säulen ruht die Bioökonomie? Die Verbindung zwischen den 3 großen Zukunftsklammern Bioökonomie, Digitalisierung und Klima. ... mehr 
Von Andrea Müller-Frank am 16.04.2018 - 12:52

Deutschland gegen Stärkung von Kleinbauernrechten

Genf 9.-13.04.2018: Deutschland und die EU betonen zwar gerne, dass sie zur Bekämpfung von Armut und Hunger beitragen wollen. Doch bei den Verhandlungen der UN-Kleinbauernerklärung hat sich die Bundesregierung nicht für die Stärkung der internationalen Rechte von Bauern und Bäuerinnen eingesetzt. ... mehr 
Von Stig Tanzmann am 04.04.2018 - 12:06

Zweites Agrarökologie Symposium der FAO in Rom

Generaldirektor Graziano da Silva hat das zweite Agrarökologie Symposium der FAO eröffnet. In seiner Einführungsrede macht er deutlich, dass die Grüne Revolution mit ihren kurzfristigen Ansätzen, angesichts von noch immer über 800 Millionen Hungernden, bei der Hungerbekämpfung gescheitert ist. ... mehr 
Von Francisco Marí am 26.03.2018 - 13:22

Trumps Protektionismus - Beispiel für arme Länder?

Die Dokumentation "Spiel ohne Grenzen: Die Lüge vom freien Handel" entlarvt das Beklagen neoliberal ausgerichteter Marktbefürworter, dass der neue Protektionismus á la Trump dem freien Handel schadet, als pure Heuchelei der Europäischen Union. ... mehr 
Von Andrea Müller-Frank am 24.03.2018 - 18:03

Weltwasserforum ohne Richtungswechsel

Anders als der Weltwassertag 2018, der unter dem Motto ‘Die Natur ist die Antwort‘ naturbasierte Lösungen für Wassermangel thematisiert, waren Diskussionen und Empfehlungen auf dem Weltwasserforum von technischen Lösungsansätzen geprägt.  ... mehr 
Von Andreas Behn am 22.03.2018 - 22:40

„Imageschaden für die Wasser-Fifa“

Das alternative Weltwasserforum FAMA war die bisher größte Veranstaltung zur Verteidigung des Rechts auf Wasser unseres Planeten. Tausende Aktivisten verschiedenster Gruppen in Stadt und Land haben an den Debatten in Brasilia teilgenommen, sagt Thiago Ávila vom Organisationskomitee des FAMA. ... mehr 
Von Andreas Behn am 22.03.2018 - 20:52

„Zucker-Monokultur raubt Lebensgrundlagen“

Ähnlich wie in vielen anderen Ländern des Südens breitet sich in Mosambik die industrielle Landwirtschaft immer mehr aus. Das hat Wassermangel und den Schwund der Lebensgrundlagen von Kleinbauern zur Folge, sagt Luis Muchanga von der Bauernorganisation UNAC (União Nacional dos Camponeses). ... mehr 
Von Andreas Behn am 21.03.2018 - 21:49

„Agrarstreik als ziviler Ungehorsam“

In Indien herrscht seit langem eine Wasserkrise. Das größte Problem ist das „watergrabbing“, der Raub von Wasser durch große Konzerne der industriellen Landwirtschaft, sagt Ramesh Sharma, Koordinator des indischen Netzwerks Ekta Parishad, das über 2.000 Organisationen der Zivilgesellschaft vereint. ... mehr 
Von Stig Tanzmann am 21.03.2018 - 13:01

Saatgut muss wieder allen gehören

Saatgut ist die Quelle des Lebens. Wer Zugang zu Saatgut hat, kann Nahrungsmittel anbauen. Wenn geplante Mega-Konzerne wie Bayer-Monsanto nach der Kontrolle über das Saatgut greifen, ist die Saatgutvielfalt in Gefahr. Die Zukunft der globalen Landwirtschaft steht auf dem Spiel.  ... mehr 
Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden