Klima, Energie und Umwelt

Blog-Übersicht

Klima, Energie und Umwelt

Frank Schultze / Zeitenspiegel

Die fortschreitende Umweltbelastung, die sich besonders in dem bereits jetzt spürbaren Klimawandel abzeichnet, zerstört natürliche Lebensgrundlagen. Die in Armut lebenden Menschen, besonders in den Ländern des Südens, sind für den Klimawandel nicht verantwortlich, aber sind die Hauptleidtragenden des Klimawandels.
Brot für die Welt, gemeinsamen mit Partnern aus dem globalen Süden, setzt sich gegenüber Politik und Wirtschaft für mehr Klimagerechtigkeit und eine umfassend nachhaltige Umweltpolitik ein.

Kontakt:

Sabine Minninger (+49 (0) 30 65211-1817; sabine.minninger@brot-fuer-die-welt.de)

Dr. Joachim Fünfgelt (+49 (0) 30 65211-1054; joachim.fuenfgelt@brot-fuer-die-welt.de)

Von Andreas Behn am 11.12.2018 - 17:36

„Klimatechnologie zum Anfassen“

„Klimawandel ist für uns ein existenzielles Problem, gegen das wir mit neuen Technologien und praktischer Fortbildung vorgehen“, sagt Foezullah Talukder von der Partnerorganisation Christian Commision for Development (CCDB) in Bangladesch. ... mehr 
Von Sabine Minninger am 06.12.2018 - 16:53

Jugend fordert Klimagerechtigkeit vor COP24

Lara Jo Pitzer hat im Rahmen ihres Praktikums bei Brot für die Welt im Vorfeld des 24. Weltklimagipfels an der 14. Jugendklimakonferenz in Katowice teilgenommen und ihre Eindrücke mit uns geteilt. ... mehr 
Von Andreas Behn am 04.12.2018 - 20:02

„Klimaaktivisten Brasiliens den Krieg erklärt“

"Es ist eine Schande, dass Brasilien seine Vorreiterrolle bei der internationalen Klimapolitik aufgibt", sagt Iara Pietricovsky von der Nichtregierungsorganisation Inesc. Der Verzicht auf die COP25 sei ein schlechtes Omen für die Umwelt und den Schutz des Amazonaswaldes. ... mehr 
Von Sabine Minninger am 03.12.2018 - 17:28

What's COP got to do with it?

Im polnischen Katowice wurde am 3.12. die 24. UNO-Klimakonferenz feierlich eröffnet. Brot für die Welt begleitet den Prozess seit zehn Jahren - ein Anlass für einen kritischen Rückblick und eine persönliche Bewertung. ... mehr 
Von Sabine Minninger am 23.11.2018 - 12:01

Niemand wird in der Klimakrise zurückgelassen

Am 21. November diskutierten VertreterInnen von Partnerorganisationen aus Tuvalu und Äthiopien zusammen mit der Parlamentarischen Staatssekretärin vom BMU und der Präsidentin von Brot für die Welt in dem politischen Diskussionsformat "Im Dialog" die Anforderungen an die COP24. ... mehr 
Von Sven Hilbig am 23.11.2018 - 09:02

Weniger Autos, mehr globale Gerechtigkeit

Der in Deutschland beabsichtigte Ausbau der Elektromobilität ist aus umwelt- und klimapolitischer Perspektive zu begrüßen. Zugleich wird aber der zunehmende Bedarf an Rohstoffen die Umwelt- und Menschenrechtskonflikte im globalen Süden verschärfen, wie eine neue Studie von Brot für die Welt belegt. ... mehr 
Von Sabine Minninger am 12.11.2018 - 17:16

Unsere Erwartungen an die COP24 in Polen

Auch in diesem Jahr wird Brot für die Welt mit zahlreichen Partnerorganisationen aus dem Globalen Süden beim 24. Weltklimagipfel vertreten sein. Gemeinsam mit den Bündnissen VENRO und Klimaallianz stellen wir unsere Forderungen an die Bundesregierung. ... mehr 
Von birgit.eichmann am 30.10.2018 - 12:26

neuer Film erschienen: Death by Design

Die Zahlen sind atemberaubend: bis 2020 werden vier Milliarden Menschen einen PC besitzen und fünf Milliarden ein Handy. Doch diese rasante Entwicklung hat eine Schattenseite. Bei der Produktion werden hochtoxische Stoffe wie Bleioxid eingesetzt, die die Arbeiter/innen und die Umwelt vergiften. ... mehr 
Von Fentje Jacobsen am 26.09.2018 - 17:30

We are still in – und wir auch!

In den USA haben Gouverneure, Bürgermeister und Wirtschaftsbosse zu einem Klimagipfel nach San Francisco eingeladen, um das Klimaengagement in der US-Wirtschaft und Global voranzutreiben. Parallel tagte Brot für die Welt mit glaubensbasierten Gruppen, um mehr Klimagerechtigkeit einzufordern. ... mehr 
Von Francisco Marí am 25.09.2018 - 17:07

Tiefseebergbau-Bedrohung für Meere und Bevölkerung

Eine neue Studie über die Gefahren des kommerziellen Meeresbodenbergbaus in Papua-Neuguinea von Brot für die Welt und Fair Oceans zeigt die Gefahren dieses Großprojektes auf. Wissenschaft, lokale Bevölkerung und internationale Zivilgesellschaft kommen in der Studie zu Wort und warnen vor den Folgen. ... mehr 
Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden