Welthandel

Blog-Übersicht

Welthandel

Jörg Böthling

Die europäische Handelspolitik birgt grundsätzlich großes entwicklungspolitisches Potenzial, doch sie bleibt weit hinter ihren Möglichkeiten zurück.

Kontakt:

Sven Hilbig (+49 (0) 30 65211-1815; sven.hilbig@brot-fuer-die-welt.de)

Von Alexis Passadakis am 03.12.2013 - 10:27

Strategische Weggabel in Bali für soziale Bewegungen: Kein Abkommen oder ein besseres Abkommen?

Die Proteste einer zwar informellen aber breiten und bis dato unwahrscheinlichen Koalition von Umweltschützern, Gewerkschaften, Anarchisten und vielen anderen gegen die 2. WTO Ministerkonferenz in Seattle 1999 waren lange Zeit ein zentraler gemeinsamer Bezugspunkt der globalisierungskritischen Bewegungen.

 ... mehr 
Von Andreas Behn am 02.12.2013 - 11:53

„Schutz lokaler Agrarmärkte notwendig“ (Audio)

Die Debatte um Lebensmittelreserven und der Schutz vor Billigimporten in der Landwirtschaft stehen bei der Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation in Bali auf der Tagesordnung. Francisco Mari, Ernährungsexperte von Brot für die Welt, hält eine klare Parteinahme für die ärmsten Staaten der Welt für notwendig.

 ... mehr 
Von Andreas Behn am 28.11.2013 - 14:51

Soziale Bewegungen mobilisieren gegen die WTO-Konferenz

Soziale Bewegungen und NGOs rufen zum Protest gegen die Welthandelsorganisation auf. Aus Anlass der 9. Ministerkonferenz der WTO, die am 3. Dezember auf der indonesischen Insel Bali beginnt, fordern sie gerechten Handel und ein Ende des Freihandelsdogma.

 ... mehr 
Von Andreas Behn am 26.11.2013 - 13:04

Zwölf Jahre Doha-Runde – langwierige Suche nach einem Konsens

2001 rief die Welthandelsorganisation WTO in Katar die sogenannte Doha-Runde ins Leben. Ziel der Verhandlungsrunde der über 150 Mitgliedsstaaten ist ein umfassendes Regelwerk, um Wirtschaftswachstum mittels Freihandel zu ermöglichen.

 ... mehr 
Von Andreas Behn am 25.11.2013 - 14:18

Das Bali-Package: Handelserleichterungen versus Agrarabkommen

Damit die nächste Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation WTO nicht wieder ohne konkrete Ergebnisse zu Ende geht, werden sich die Delegierten aus 159 Staaten auf drei wesentliche Punkte konzentrieren. Handelserleichterungen, ein Agrarabkommen und Maßnahmen zur Stärkung der ärmsten Länder stehen vom 3. bis 6.

 ... mehr 
Von Andreas Behn am 22.11.2013 - 16:16

WTO: Industrie- und Entwicklungsländer streiten über Freihandel

Die reichen Länder pochen auf Handelserleichterungen für ihre Industrieprodukte, die ärmeren Staaten sorgen sich um ihre Agrarwirtschaft. Und die Ärmsten fordern ein Maßnahmenpaket, damit sie den Anschluss an die Weltwirtschaft nicht verlieren. Im Vorfeld der 9. Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation WTO werden die entgegengesetzten Interessen intensiv diskutiert, ein Konsens ist noch nicht in Sicht.

 ... mehr 
Von Sven Hilbig am 01.10.2013 - 14:02

Alternative Rohstoffwoche vom 12. bis 19. Oktober

Für Produkte „Made in Germany“ müssen die meisten Rohstoffe wie Kupfer, Seltene Erden oder Wolfram aus aller Welt importiert werden.

Doch unter welchen Bedingungen werden diese Rohstoffe abgebaut?

 ... mehr 
Von Sven Hilbig am 01.10.2013 - 13:48

Nichtregierungsorganisationen: "Rohstoffpolitik der Bundesregierung ist verfehlt"

Viele Produkte „Made in Germany“ sind stark von Rohstoffimporten abhängig. Damit steht Deutschland in einer hohen Verantwortung für die sozialen und ökologischen Folgen des weltweiten Rohstoffabbaus. Die bisherige Politik der Bundesregierung wird dieser Verantwortung nicht ausreichend gerecht.

 ... mehr 
Von Sven Hilbig am 01.07.2013 - 16:19

The Karoo is not for s(h)ale – Schiefergasgewinnung in Südafrika

Nachdem der US-amerikanische Spielfilm „Promised Land“ im Februar dieses Jahres, unter Anwesenheit des Hauptdarstellers Matt Damon, im Wettbewerb der Berlinale lief, ist er Ende Juni deutschlandweit in den Kinos angelaufen.

 ... mehr 
Von Sven Hilbig am 17.06.2013 - 09:04

Geplantes Freihandelsabkommen EU – USA

Zweifel am Nutzen – Keine Lösung für globale Herausforderungen

 ... mehr 
Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden